Bei Wachstumsschmerzen kommt es zu typischen Symptomen

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei Wachstumsschmerzen ist das wichtigste Symptom ein ziehender, oft großflächiger Schmerz in den Gliedmaßen, insbesondere in den Beinen. Darüber hinaus gibt es bei Wachstumsschmerzen viele weitere Symptome.

 

Typische Wachstumsschmerzen-Symptome

  • Wachstumsschmerzen treten bevorzugt am späten Nachmittag, am Abend und in der Nacht auf.
  • Wachstumsschmerzen treten nur vorübergehend auf und sind von schmerzfreien Phasen unterbrochen.
  • Es gibt keine äußere Ursache, wie zum Beispiel eine Verletzung nach einem Sturz.
  • Häufig leiden die Kinder erstmals im Vorschulalter unter den Schmerzen.
  • Viele Kinder sind nicht in der Lage, genau zu bestimmen, wo der Schmerz herkommt.
  • Der Schmerz tritt beidseitig auf oder wechselt die Körperseite.
  • Der Schmerz tritt fast nie tagsüber oder bei Belastung auf.
  • Am Morgen sind die Schmerzen spurlos verschwunden.
  • Das Kind kann die schmerzenden Gliedmaßen frei bewegen und humpelt nicht.
  • Eine Untersuchung beim Kinderarzt liefert keine Hinweise auf eine körperliche Erkrankung.
Wachstumsschmerzen treten häufig nachts auf
Wachstumsschmerzen treten meistens in der Nacht auf und reißen die Kinder aus dem Schlaf © Fotolia

Da bestimmte Erkrankungen zu ähnlichen Beschwerden führen können, ist es wichtig, die harmlosen Wachstumsschmerzen sorgfältig von Schmerzen mit einer körperlichen Ursache abzugrenzen. Insbesondere, wenn untypische Beschwerden auftreten, ist es immer ratsam, einen Kinderarzt zu Rate zu ziehen.

 

Bei folgenden Wachstumsschmerzen-Symptomen ist es sinnvoll, einen Kinderarzt aufzusuchen:

  • Das Kind hat anhaltende oder zunehmend starke Schmerzen.
  • Die Schmerzen sind auf eine Körperseite beschränkt.
  • Das Kind hat Schmerzen in den Gelenken.
  • Die Schmerzen dauern bis zum Morgen an.
  • Die schmerzenden Gliedmaßen sind geschwollen oder gerötet.
  • Die Beweglichkeit ist eingeschränkt oder das Kind humpelt.
  • Das Kind hat Fieber, leidet unter Appetitmangel oder verliert Gewicht.
Diagnose
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.