Bei Aphthen fehlt es meist an Zink

Aphthen verursachen starke Schmerzen am Mund
Aphthen verursachen zum Teil starke Schmerzen am Mund. Zinkpräparate beschleunigen die Heilung der Schleimhautentzündungen © Fotolia

Sie sind zwar harmlos, aber schmerzhaft: Aphthen, Kleinstgeschwüre, die sich plötzlich in der Mundschleimhaut oder auf der Zunge bilden können. Praxisvita sagt Ihnen, wie Sie der Entstehung von Aphthen vorbeugen können.

Bläschen an der Mundschleimhaut oder auf der Zungenspitze können sehr unangenehm sein. Ausgelöst werden die sogenannten Aphten meist durch Stress, aber auch durch stark säurehaltige Speisen wie Johannisbeeren oder Tomaten. Die Aphthen klingen zwar von selbst ab, aber das kann eine Woche oder auch zwei dauern.

 

Mit Zink Aphthen-Heilung beschleunigen

Gehören Sie auch zu den Menschen, die wissen, wie weh ein solches Mundgeschwür tut? Dann haben wir gute Nachrichten: Mit hochdosiertem Zink (Apotheke) können Sie die Heilung dieser sogenannten Aphthen beschleunigen und ihrer Entstehung vorbeugen. Auch Präparate mit Hyaluronsäure lindern die Schmerzen, indem sie einen Schutzfilm bilden. So heilen die Aphthen-Bläschen noch schneller.

 

Video: Natürliche Zinkbooster

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.