Zuckerkrank: Was darf ich jetzt noch?

Barfuß laufen

Barfuß laufen im Gras oder auf Sand fühlt sich einfach wunderbar an! Diabetiker müssen hierbei aber leider extrem vorsichtig sein. Denn auf Dauer kann die Zuckerkrankheit die Nerven schädigen - das beginnt oft an den Füßen. Folge: Betroffene spüren Verletzungen nicht mehr. Kleine Wunden durch Scherben oder spitze Steine bleiben unbemerkt und können zum großen Problem werden. Laufen Sie daher nur in Ihrer Wohnung oder im eigenen Garten barfuß, hier droht Ihnen weniger Gefahr. Und inspizieren Sie Ihre Füße jeden Abend genau! Falls Ihnen das körperlich schwerfällt, bitten Sie einen lieben Vertrauten, Ihnen die regelmäßige Kontrolle abzunehmen.



Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.