Barbra Streisand: Ihr einziges Kind hat Aids

Filmstar Barbara Streisand
Der Sohn von Filmstar Barbara Streusand, Jason Gould, ist HIV-positiv © Corbis

Der Sohn der Schauspielerin Barbra Streisand hat Aids. Schon vor Jahren hatte seine berühmte Mutter von der schrecklichen Diagnose „HIV positiv“ erfahren. Jason, der aus ihrer Ehe mit Elliot Gould stammt, ist homosexuell, hat aus seiner Neigung nie einen Hehl gemacht.

Die Krankheit Aids aber wurde lang verschwiegen, nur ein paar gute Freunde waren eingeweiht. Barbra Streisand tröstete sich damit, dass eine HIV-Infektion durch die Behandlung mit modernen Medikamenten oft lange unterdrückt werden kann, bis sich erste Symptome einstellen und das Leiden richtig durchbricht. „Ich bin optimistisch, dass ihm noch ein langes Leben bevorsteht“, meinte sie in einem Interview.

Eine trügerische Hoffnung? Jason hatte mal Windpocken bekommen – normalerweise eine harmlose Kinderkrankheit. Doch für einen HIV-Patienten, dessen Abwehrkräfte ohnehin stark geschwächt sind, können Windpocken zu einer tödlichen Bedrohung werden.

Jason wurde in eine New Yorker Klinik gebracht und lag dort liegt dort auf der Isolierstation. Nur wenige Menschen durften zu ihm, um die Gefahr weiterer Infektionen zu vermindern.

Jeden Tag betet Barbra Streisand für ihren Sohn, mit dem sie 1989 in „Herr der Gezeiten“ schon gemeinsam vor der Kamera stand. Ehemann James Brolin macht sich nun auch große Sorgen um seine Frau. „Sie hängt so sehr an Jason und würde es nie verkraften, wenn ihr einziges Kind dieser Krankheit zum Opfer fiele“, soll der einstige Star aus der Serie „Hotel“ jetzt Freunden anvertraut haben.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.