Ballenzeh: Eine Schraube als Stütze

Aus der Serie: Hilfe bei Fersensporn, Ballenzeh und Co.
3 / 9
Ballenzeh: Eine Schraube als Stütze
Foto: Fotolia

Ursache ist ein unbehandelter Spreizfuß. Die von den Zehen abgehenden Knochen stehen weiter auseinander als üblich. Der Knochen der großen Zehe ist nach außen gedreht, die Sehnen verlaufen jedoch gerade. Durch die Fehlstellung verkürzen sie sich immer mehr. Das zieht den Knochen noch stärker nach außen – bis der Ballen hervortritt. Die Therapie: „Macht die Fehlstellung große Schmerzen, hilft eine OP.“ Dabei wird über einen kleinen Schnitt der fehlgestellte Knochen durchtrennt und begradigt. Damit er so bleibt, wird eine kleine Titan-Schraube eingesetzt. Die OP-Kosten übernehmen die Kassen.