Autosexuell: Sich selbst genug, in jeder Hinsicht

Autosexuelle Menschen können sich immer sicher sein, dass ihr:e Traumpartner:in ihre Liebe erwidert: Denn sie fühlen sich vorrangig zu sich selbst hingezogen. Was heißt es konkret, autosexuell zu sein?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Begriffe „autosexuell“ und „Autosexualität“ haben nichts mit Autos zu tun – sie bezeichnen vielmehr eine sexuelle Neigung. Was genau macht autosexuelle Menschen aus? Und was bedeutet es, autoromantisch, also in sich selbst verliebt zu sein?

Was bedeutet „autosexuell“?

Autosexualität beschreibt nicht die „normale“ Selbstliebe und Selbstfürsorge – dass man das eigene Erscheinungsbild ansprechend findet und hin und wieder gerne einen Abend allein verbringt, beispielsweise bei einem schicken Essen. Autosexuelle finden sich laut Definition selbst begehrenswert, und zwar so sehr wie keinen anderen Menschen.

Autosexualität: Sex am liebsten mit sich selbst

Beim Sex bevorzugen autosexuelle Menschen Selbstbefriedigung – oder sie zählen sich zum asexuellen Spektrum und haben demnach kein Interesse an Sex. Das bedeutet nicht, dass autosexuelle Menschen niemals Sex mit einer Partnerin oder einem Partner haben werden. Es heißt lediglich, dass sie sich von sich selbst mehr sexuell erregt fühlen als von anderen.

Autoromantisch: In sich selbst verliebt

Während einige Menschen sich ausschließlich als autosexuell bezeichnen, geben andere an, stattdessen oder zusätzlich autoromantisch, also in sich selbst verliebt, zu sein. Sie berichten dann etwa von „Schmetterlingen im Bauch“, wenn sie sich im Spiegel betrachten.

Sind autosexuelle Menschen Narzissten?

Autosexualität hat nichts mit Narzissmus zu tun – diese Störung zeichnet sich durch Charakteristiken wie ausgeprägten Egoismus und Rücksichtslosigkeit anderen Menschen gegenüber aus. Autosexuelle Menschen weisen diese Eigenschaften nicht auf (es sei denn, sie sind außerdem Narzissten); sie sind bloß sexuell und teils auch romantisch ausschließlich an sich selbst interessiert.

Können Autosexuelle auch andere Menschen lieben?

Wie andere sexuelle Orientierungen existiert die Autosexualität ebenfalls auf einem Spektrum. Während einige sich ausschließlich zu sich selbst hingezogen fühlen, beim Sex nur an Selbstbefriedigung Gefallen finden und Beziehungen zu anderen Menschen ablehnen, haben andere Gefühle des Begehrens für sich selbst, haben aber gleichzeitig romantische und sexuelle Beziehungen mit einem oder mehreren anderen Partner:innen.

Kaum Darstellungen autosexueller Männer in den Medien

Unter den Berichten über autosexuelle Menschen und Selbst-Heiraten finden sich fast ausschließlich solche über Frauen. Expert:innen zufolge könnte das aber daran liegen, dass ein Mann, der bewusst auf die Partnerschaft mit einem anderen Menschen verzichtet, gar nicht weiter auffällt – dies sei den traditionellen Rollenbildern geschuldet. Eine Frau, die angibt, „sich selbst genug“ zu sein, sorgt demnach für mehr Aufsehen als ein Mann, der dasselbe tut.

Sologamie: Sich selbst heiraten

In den USA gibt es seit einigen Jahren sogar den Trend der „Sologamie“, also der Selbstheirat. Auch in Deutschland hat sich bereits eine Frau selbst das Jawort gegeben, in der Hamburger Sankt-Pauli-Kirche. Dabei handelte es sich um einen symbolischen Akt, offiziell ist eine Selbstheirat nicht möglich. Die Sologamie ist allerdings nicht ausschließlich bei Autosexuellen beliebt, sondern wird auch als Akt der Selbstliebe und Selbstakzeptanz gesehen.

Ob mit Selbstheirat oder ohne – Expert:innen gehen davon aus, dass die Anzahl der Menschen, die sich als autosexuell bezeichnen, in Zukunft immer mehr zunehmen wird.

Quellen:

Autosexualität, in: queer-lexikon.net

What Is Autosexual?, in: webmd.com