Ausreichend schlafen ist gut fürs Gehör

undefined
© Fotolia

Wissenschaftler haben festgestellt, dass dauerhafter Schlafmangel unser Hörvermögen mindert. Der Grund: Die Hirnregionen, die für die Verarbeitung von akustischen Signalen zuständig sind, erholen sich im Schlaf. Fehlt dieser, werden die Geräusche zwar richtig weitergeleitet, doch sie können im Gehirn nicht mehr zu sinnvollen Informationen zusammengesetzt werden. Der beste Schutz: mindestens sieben Stunden Nachtruhe.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.