Aufgedeckt: So funktioniert die Kartoffel-Diät

Kartoffeln
Die Kartoffel-Diät ist eine Möglichkeit, gesund abzunehmen: Ein in der Knolle enthaltener Stoff lässt uns weniger zunehmen © Fotolia

Sie ist eine der Lieblingsspeisen der Deutschen – die Kartoffel. Und sie hilft sogar dabei, dass Süßigkeiten nicht auf die Hüften gehen. Praxisvita verrät, wie die Kartoffel-Diät funktioniert.

In einer aktuellen Studie untersuchten kanadische Wissenschaftler, welche Auswirkungen die Inhaltsstoffe der Kartoffel auf die Entstehung von Fettleibigkeit haben. Dazu gaben sie Mäusen für zehn Wochen lang eine Fettleibigkeit fördernde Ernährung. Die durchschnittlich 25 Gramm wiegenden Mäuse nahmen in dem Studienzeitraum rund 16 Gramm zu. Eine zweite Gruppe von Mäusen bekam dasselbe Futter, ergänzt durch einen Extrakt aus Kartoffeln. Das Ergebnis überraschte die Studienleiter: Die so gefütterten Mäuse nahmen nur sieben Gramm zu.

 

 

Polyphenole: Bestandteil der Kartoffel-Diät

Die Erklärung der Forscher: In dem Kartoffelextrakt ist eine hohe Konzentration von Polyphenolen enthalten. Diese Pflanzenstoffe kommen beispielsweise als Farb-, Geschmacks- oder Duftstoffe in Obst und Gemüse vor. Frühere Studien haben gezeigt, dass durch die Aufnahme bestimmter Polyphenole mit der Nahrung Stoffwechselprozesse angeregt werden, die die Produktion von Fettgewebe drosseln und den Abbau von Fettsäuren fördern. Nach Ansicht der Studienleiter könnte der Kartoffelextrakt künftig verwendet werden, um Fettleibigkeit und Diabetes Typ II vorzubeugen.

 

 

Schlank bleiben mit der Kartoffel-Diät

Um denselben Effekt zu erreichen, der sich bei den Mäusen zeigte, müsste man allerdings täglich 30 Kartoffeln essen. Die Wissenschaftler planen daher, den Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel oder Kochzutat anzubieten. Zunächst soll das Experiment mit menschlichen Probanden wiederholt werden. Trotzdem gilt schon jetzt: Die Kartoffel-Diät hilft dabei, schlank zu bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.