Gelenk- und Knochenschmerzen? Diese Lebensmittel sollten Sie meiden!

Redaktion PraxisVITA

Knochenschmerzen können jede Bewegung zur Qual machen. Doch Betroffene können einiges tun, um ihre Beschwerden zu lindern. Dazu gehört die richtige Ernährung – denn einige Lebensmittel können die Schmerzen in den Knochen verstärken.

Nachtschattengewächse lösen Entzündungen aus

Nachtschattengewächse wie Kartoffeln, Auberginen, Paprika und Chili enthalten Solanin. Dieses Alkaloid sorgt dafür, dass Kalzium im Gewebe gesammelt wird. Zwar ist Kalzium für zahlreiche Prozesse im Köper wichtig. Sammelt es sich aber im Gewebe, kann es zu einem Auslöser von Entzündungen werden und so Knochen- und Gelenkbeschwerden begünstigen.

Verzichten Sie daher weitgehend auf Nachtschattengewächse und essen Sie anstatt Kartoffeln beispielsweise häufiger Reis als Beilage.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.