Der große Homöopathie-Ratgeber: Was hilft wann?

Arnika löst Verspannungen

Verkrampfte Muskeln entstehen häufig durch zu langes Sitzen und zu wenig Bewegung: Das sind die Hauptgründe, warum 70 Prozent der Erwachsenen in Deutschland mindestens einmal im Jahr Rückenschmerzen haben. Laut Studien der Uni Witten/Herdecke hat sich in diesen Fällen Arnika bewährt. Zudem gilt Arnika als hervorragendes Erste-Hilfe-Kraut. Umschläge mit Arnika-Tinktur wirken entzündungshemmend, lindern die Schmerzen und wärmen die verhärtete Muskulatur. Anwendung: Die Potenz bestimmt der Arzt oder Apotheker. Massieren Sie die homöopathische Creme (z.B. Arnica comp. Gel, DHU, Apotheke) 3-mal täglich in die Haut ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.