Apotheken im Test: Überwiegend schlechte Beratung

Apotheken Test
Deutsche Apotheken beraten schlecht über Neben- und Wechselwirkungen von Medikamenten - das zeigt eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest © Fotolia

Eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest zeigte, dass deutsche Apotheken in den meisten Fällen nicht gut beraten. Die Ergebnisse sind alarmierend. Selbst auf die Gefahren schwerer Wechselwirkungen wurde nicht hingewiesen. Praxisvita.de fasst für Sie den Test zusammen und gibt Ihnen wichtige Tipps, woran Sie eine gute Apotheke erkennen können und worauf Sie bei Ihrem nächsten Apothekenbesuch unbedingt achten sollten.

Egal ob Vor-Ort-Apotheke oder Versandapotheke: Beide Sparten kommen ihren Beratungspflichten in den meisten Fällen nur unzureichend nach. Das zeigt eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest. Über gefährliche Wechselwirkungen zwischen Medikamenten wurde nur selten aufgeklärt. Auffällig dabei: Versandapotheken warnten in der Regel sogar öfter vor solchen Wechselwirkungen als Vor-Ort-Apotheken. Insgesamt wurden nur 8 von 38 getesteten Apotheken mit der Note „gut“ bewertet. Erschreckend ist auch, dass nur 9 der 38 Apotheken in der Lage waren, eine im Zuge des Tests in Auftrag gegebene Rezeptur korrekt herzustellen und zu beschriften.

Diese schlechten Bewertungen stehen in krassem Widerspruch zur allgemeinen Wahrnehmung von Apotheken in Deutschland: Umfragen zufolge haben 86 Prozent der Deutschen großes Vertrauen in den pharmazeutischen Berufsstand.

 

Daran erkennen Sie eine gute Apotheke

  1. Was eine Apotheke unbedingt leisten muss, ist eine umfassende und kompetente Beratung. Beurteilen Sie deswegen die Qualität Ihrer Apotheke nicht über die hübsche Einrichtung oder Anzahl der Schalter, sondern ausschließlich über die Wertigkeit der dort gegebenen Informationen.
  2. Eine gute Apotheke erkennen Sie am leichtesten daran, dass sich das Personal für Sie und die Beratung Zeit nimmt. Wird Ihnen ein Medikament kommentarlos in die Hand gedrückt oder haben Sie das Gefühl man will Sie – wegen einer eventuell langen Schlange hinter Ihnen – schnell wieder los werden, dann sollten Sie sich eine neue Apotheke suchen.
  3. Wenn Ihre Apotheke einen guten Job macht, dann werden Sie bei der Einlösung eines Rezepts nach Ihren Symptomen sowie nach eventuellen Begleitmedikationen gefragt.
  4. Sollten Sie verschiedene Medikamente einnehmen, dann sollte Sie das Personal Ihrer Apotheke auch über Risiken und Nebenwirkungen aufklären. Ebenso verweist eine seriöse Apotheke immer (!) auf bekannte Wechselwirkungen zwischen den von Ihnen genommenen Medikamenten.
  5. Gut geschultes Apothekenpersonal liest Ihnen nicht nur den Beipackzettel vor. Blickt ihr Berater zwischendurch auch mal in seinen Computer, um dort weitere Informationen abzufragen, können Sie zufrieden sein.
  6. Neben der kompetenten Beratung leistet eine gute Apotheke auch einen entsprechenden Service – das kann vom kostenlosen Blutdruckmessen über Reiseberatung bis hin zu Ernährungstipps gehen. Fragen Sie bei Ihrer Apothekerin oder Ihrem Apotheker nach!
  7. Wenn man umfassend über ein Medikament informiert wird, kann sich kaum ein Laie auf Anhieb alle Informationen sofort merken – schon gar nicht, wenn dieser Laie auch noch krank ist. Achten Sie deswegen darauf, dass Ihnen neben der mündlichen Aufklärung auch schriftliche Informationen mit an die Hand gegeben werden. So können Sie später bequem alles nachlesen.
  8. Beratung und Service sind aber immer noch nicht alles. Wichtig – vor allem bei intimen oder sensiblen Themen – ist Diskretion. Fragen an Sie dürfen vom Personal der Apotheke zum Beispiel nicht durch den Raum gebrüllt werden.
  9. Wenn Sie sich mit einem besonders brisanten Thema an Ihre Apotheke wenden, dann können Sie ein Vieraugengespräch oder sogar eine Beratung in einem extra Raum erwarten. Zumindest ist seit 1994 gesetzlich vorgegeben, dass ein Verkaufsraum in einer Apotheke so eingerichtet sein muss, dass ein Kunde sich im Gespräch in einer vertraulichen und geschützten Atmosphäre wiederfindet.
     
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.