Apfelessig: Wie wirkt das Hausmittel?

Redaktion PraxisVITA

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch gesund! Denn in naturbelassenem, naturtrübem Apfelessig stecken lauter gute Sachen wie unzählige Vitamine und Mineralien.

Apfelessig in einer kleinen Schale
Apfelessig kann eine Vielzahl positiver Effekte auf den Körper aufweisen Foto:  iStock/Madeleine_Steinbach
 

Wogegen hilft Apfelessig?

 

Apfelessig für eine gesunde Darmflora

Ernährung, Stress und die Einnahme von Antibiotika können das Gleichgewicht der Darmbakterien beeinträchtigen, doch eine gesunde Darmflora ist wichtig für das Immunsystem. Apfelessig sorgt im Darm wieder für eine optimale Bakterien-Besiedlung, er wirkt also probiotisch.

 

Natürliches Mittel zur Senkung des Cholesterinspiegels

Der regelmäßige Konsum von Apfelessig steigert den HDL-Cholesterinspiegel, also das gute Cholesterin, und bewirkt gleichzeitig einen Abfall des LDL-Cholesterinspiegels. Er kann also unter anderem vorbeugend gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken. 

Naturmedizin Was hilft gegen einen hohen Cholesterinspiegel?

 

Apfelessig gegen juckende Kopfhaut

Wenn der Kopf juckt, hilft eine Mischung aus Apfelessig und Wasser im Verhältnis 1:1, die man vor der Haarwäsche in die Kopfhaut einmassiert. Durch die ph-neutrale Wirkung wird der Juckreiz gelindert, die im Apfelessig enthaltene Säure regt die Durchblutung an und reinigt die Kopfhaut von Talgresten.

 

Hausmittel gegen Blasenentzündung

Apfelessig ist reich an Enzymen und wichtigen Mineralien, die bei einer Blasenentzündung Linderung verschaffen. Die Nährstoffkombination hilft, das Wachstum und die Vermehrung der Bakterien, die eine Blasenentzündung verursachen, zu verhindern. Für die Anwendung bei Blasenentzündung 2 EL Apfelessig in ein Glas mit Wasser geben und gut mischen. Die Mischung 2-mal täglich mehrere Tage hintereinander trinken. 

Frau sitzt mit Tee als Hausmittel gegen Blasenentzündung im Bett
Krankheiten & Behandlung Blasenentzündung-Hausmittel: Diese haben Sie immer zu Hause

 

Essig zur Entwässerung

Der fruchtige Essig ist reich an Kalium, das dafür sorgt, dass Wassereinlagerungen verschwinden. Außerdem hat er entzündungshemmende Eigenschaften, die ebenfalls dabei helfen, Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren. Einfach etwas Apfelessig mit Wasser mischen (1 TL Essig pro Glas) und 2-mal täglich trinken.

 

Blutdruck ganz einfach senken

Apfelessig ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Bluthochdruck. Durch die positiven Auswirkungen auf die Verdauung und den Stoffwechsel und das in Apfelessig vorhandene Kalium, welches die Kochsalzausscheidung anregt, wird der Blutdruck gesenkt, und unser Herz arbeitet nicht mehr ganz so angestrengt. Wer unter zu hohem Blutdruck leidet, sollte sich natürlich außerdem in fachärztliche Hände begeben.

 

Mit Essig gegen Schweißfüße und andere Gerüche

Durch Mikroorganismen auf der Haut kommt es zu Schweißgeruch. Verdünnter Apfelessig kann als natürliches Deodorant helfen, da er diese Mikroorganismen bekämpft. Im Verhältnis 1:4 mit Wasser vermischt einfach die Achseln betupfen, für einen zusätzlichen guten Duft kann man noch ätherische Öle hinzufügen. Bei Schweißfüßen hilft es, im gleichen Mischungsverhältnis ab und zu mal ein 10-minütiges Fußbad zu nehmen.

 

Blutzuckerwerte senken

Apfelessig hat einen positiven Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Typ-2-Diabetiker, die vor dem Schlafengehen 1 EL Apfelessig zu sich nehmen, können am nächsten Morgen einen etwas niedrigeren Blutzuckerwert feststellen. Auch Essig in den Mahlzeiten sorgt für einen niedrigeren Blutzuckerspiegel.

 

Apfelessig wirkt antibakteriell

Die im Apfelessig enthaltene Fruchtsäure reduziert die Talgproduktion, tötet Bakterien ab und verfeinert die Hautporen. 50 ml Apfelessig in 150 ml Wasser geben, ein Wattepad damit tränken und nach der üblichen Gesichtsreinigung die Haut damit betupfen. 

Apfelessig bei Blasen am Fuß
Beauty Apfelessig bei Blasen am Fuß

 

Apfelessig-Diät: Einfach schlank trinken

Haben Sie schon einmal etwas von der Apfelessig-Diät gehört? Ein Glas verdünnter Apfelessig vor jeder Mahlzeit kurbelt die Fettverbrennung an und zügelt den Appetit. Der Essig wirkt außerdem regulierend auf den Blutzucker, hält ihn im Gleichgewicht und beugt somit Heißhungerattacken vor. Einfach ein Glas warmes Wasser mit zwei Esslöffel Apfelessig vermengen und sich damit Richtung Idealgewicht trinken! Damit die Säure nicht die Zähne angreift, ist es empfehlenswert, sich nach dem Apfelessig-Drink den Mund mit Wasser auszuspülen und die Zähne eine halbe Stunde lang nicht zu putzen.

 

Tschüss Sodbrennen

Essig schmeckt zwar sauer, wirkt aber leicht basisch. Die organischen Säuren des Apfelessigs werden verstoffwechselt, dabei bleiben nur basische Mineralien wie Kalium erhalten. Apfelessig verhindert also eine Übersäuerung und ist ein gutes Mittel gegen Sodbrennen

Aufrecht liegen hilft oft bei Sodbrennen
Symptome & Beschwerden Hilfe gegen Sodbrennen: Die 10 besten Akutmaßnahmen

 

Apfelessig: Hausmittel bei Insektenstichen

Von der Sonne verbrannt, von Insekten zerstochen oder von Ausschlag und Flechten gepeinigt? Apfelessig hilft bei Schädigungen der Haut durch seine desinfizierende und Juckreiz lindernde Wirkung und ist daher auch ein gutes Hausmittel bei Insektenstichen. Bei Ausschlag und Stichen den Essig unverdünnt auf die Stellen tupfen, bei Sonnenbrand 1:1 mit Wasser anrühren.

 

Apfelessig-Spülung bei Halsschmerzen

Wenn es im Hals schmerzt und kratzt, einfach mit folgender Lösung gurgeln: zwei Teelöffel Apfel essig in ein Glas Wasser rühren und dreimal am Tag anwenden. Bei Husten hilft es, mit einer Essigmischung zu inhalieren. Dafür 1/8 Liter Apfelessig in eine Schüssel füllen und mit einem halben Liter kochendem Wasser aufgießen, ein Handtuch über den Kopf legen und einatmen. Ganz wichtig: Beim Inhalieren der Essigdämpfe die Augen schließen!

Autor: Julia Emma Schröder

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.