Apfelessig schützt vor Blutarmut

Apfelessig gegen Blutarmut
Mehrmals täglich ein Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Apfelessig und Honig kann Blutarmut vorbeugen © Fotolia

Blutarmut können Sie mit Naturmitteln lindern. Praxisvita erklärt, wie Sie mit Apfelessig gesund bleiben.

Apfelessig kann vor Blutarmut (Anämie) schützen. So funktioniert es: Die roten Blutkörperchen transportieren den lebenswichtigen Sauerstoff in die Zellen. Zu ihrer Bildung wird Eisen benötigt. Ist nicht genügend von dem Spurenelement im Körper vorhanden, kommt die Sauerstoffversorgung der Zellen zu kurz. So entsteht eine Anämie, die sich in Blässe, Müdigkeit und strohigen Haaren äußert.

Der Organismus kann aber das Eisen aus der Nahrung nicht ohne weiteres verwerten. Es muss erst aufgeschlüsselt werden – und zwar mit Hilfe von Vitamin C. Apfelessig ist ideal dafür, denn er enthält sowohl Eisen als auch Vitamin C. Mehrmals täglich ein Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Apfelessig und Honig kann anämischen Zuständen vorbeugen. Das gilt auch für Apfelessig-Kapseln aus Apotheke oder Reformhaus.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.