Pille und Antibiotika: Was muss ich beachten?

Franziska König

Die Antibabypille gilt als das wohl sicherste Verhütungsmittel. Doch wird ihre Wirksamkeit bei gleichzeitiger Einnahme von Antibiotika herabgesetzt? Wissenschaftlich basierte Forschungsergebnisse sind rar gesät. Fest steht: die etwaig entstehenden Nebenwirkungen von Antibiotika können den Verhütungsschutz der Pille beeinträchtigen.

Frau sitzt vor Tabletten
Der Körper benötigt zwischen drei und sechs Stunden, um die Wirkstoffe der Pille aufzunehmen Foto:  iStock/Vertigo3d
Inhalt
  1. Wie vermindert Antibiotikum die Wirkungsweise der Pille?
  2. Antibabypille und Antibiotika: Sollte man die Pille „nachnehmen“?  
  3. Pille und Antibiotikum: Was sagt der Pearl-Index?
 

Wie vermindert Antibiotikum die Wirkungsweise der Pille?

Das frühzeitige Ausscheiden der Wirkstoffe

Ein wirkstoffmindernder Effekt des Antibiotikums auf die Pille kann sich aus seiner bekanntesten Nebenwirkung ergeben: dem Durchfall. Antibiotika greift nicht nur die schädlichen, sondern auch die nützlichen Bakterien der Darmflora an, was zu Erbrechen oder Durchfall führen kann. Wurde zuvor die Pille eingenommen, wird sie folglich mit ausgeschieden – noch bevor sich die Hormone Östrogen und Gestagen als ihre Wirkstoffe entfalten können. 

Bei der Einnahme der Pille gilt die 6-Stunden-Regel:  

Zwischen drei und sechs Stunden benötigt der Körper, um die gebrauchte Hormondosis aufzunehmen. Dabei ist die Dauer abhängig von der Menge der Nahrungsaufnahme. Je leerer der Magen, desto schneller gelangt der Wirkstoff in die Blutbahnen. Erst wenn die Pille über den Magen-Darm-Trakt den Dünndarm erreicht, wird sie dort resorbiert. Unter Resorption versteht man die Aufnahme der Stoffe aus dem Nahrungsbrei im Darm während der Verdauung. Sie ist notwendig, damit die Pille ihre Wirkung entfalten kann. Kommt es vor dieser Resorption im Dünndarm zu Erbrechen oder Durchfall, ist die Wirkung der Pille nicht garantiert. Nach der Resorption gelangt der Wirkstoff ins Blut und wird zur Leber transportiert.

Mann sitzt auf Klo mit Durchfall
Service Podcast: Darmflora adé! Wenn Antibiotika den Darm angreifen

Der beschleunigte Abbau der Pille im Körper

In Antibiotika können sich die Wirkstoffe Rifampicin und Rifambutin befinden. Sie führen zu einer Vermehrung bestimmter Enzyme in der Leber, die für den Abbau von Medikamenten wie der Pille zuständig sind. Je höher die Konzentration der betreffenden Enzyme, desto schneller der Abbau der Wirkstoffe Östrogen und Gestagen. Der Verhütungsschutz der Pille kann dann nicht mehr aufrechterhalten werden, wenn die Menge der Hormone im Körper zu gering ist.

Antibaby-Pille hat Einfluss auf das Gehirn
Verhütung Was die „Pille“ mit dem Gehirn macht

 

Antibabypille und Antibiotika: Sollte man die Pille „nachnehmen“?  

Abbruch- und Zwischenblutungen können Anzeichen darauf sein, dass Antibiotika die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigt. Daher sollte bis zum nächsten Zyklus bzw. bis zur nächsten Blutung zusätzlich mit Kondom verhütet werden. Trotzdem empfiehlt es sich, die Pille weiterhin einzunehmen, um im Rhythmus zu bleiben. Die meisten kombinierten Präparate haben eine Toleranzzeit von bis zu zwölf Stunden. In dieser Zeit kann die Pille "nachgenommen" werden, sollten Durchfall und Erbrechen auftreten. So ist es praktisch, immer einen Ersatz-Blister zur Hand zu haben, um die Ersatz-Pille nicht dem aktuellen zu entnehmen. Allerdings gibt es ganz verschiedene Präparate mit unterschiedlichen Dosierungen und variierenden Zeitabständen zwischen der Einnahme von zwei Pillen. Dies sollte anhand der Packungsbeilage unbedingt beachtet und am besten mit dem Frauenarzt besprochen werden.

Verliebtes Pärchen
Verhütung Natürliche Verhütung – das sind die Methoden

 

Pille und Antibiotikum: Was sagt der Pearl-Index?

Laut der ABDA-Datenbank (Pharma-Daten-Service) sei die kontrazeptive (empfängnisverhütende) Wirksamkeit der Pille nur in Einzelfällen durch Antibiotika herabgesetzt. Der normale Pearl-Index (Versagerate) der Pille von 0,1 – 0,9 steige bei gleichzeitiger Antibiotikaeinnahme vermutlich nicht.     

Quellen:

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.