Die 10 beliebtesten Verhütungsmethoden im Überblick

Antibabypille

Deutschlands meistgenutzte hormonelle Verhütungsmethode ist die Pille. Die Kombinationspräparate enthalten Östrogen und Gestagen. Die Hormone verhindern den Eisprung sowie die Einnistung einer möglicherweise doch befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut. Gleichzeitig wird der Schleim im Gebärmutterhals verdickt, sodass Spermien nur schwer eindringen können. Eine neue Art von Pille enthält allerdings statt dem künstlichen Östrogen Ethinylestrogen das natürliche Estradiol. Das Estradiol bringt den Hormonshaushalt der Frau weniger durcheinander und ruft kürzere, schwächere Blutungen hervor. Wie bei allen anderen Antibabypillen auch verbirgt sich hier die Gefahr in der täglichen Einnahme. Bei Erbrechen, Durchfall und in Kombination mit anderen Medikamenten ist der Verhütungsschutz zudem nicht gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.