5 Tipps gegen trockene Ellenbogen

Redaktion PraxisVITA

Kaum werden die Ärmel wieder kürzer, kann man sie nicht mehr verstecken: Die Ellenbogen sind trocken, spröde und schuppig. Dagegen helfen altbewährte Hausmittel.

Ananas glättet die Hautstellen

Bei trockenen Ellenbogen reicht ein Gang in den Supermarkt: Kaufen Sie dort eine schöne saftige, reife Ananas! Genießen Sie die Frucht, lassen Sie aber ein kleines Stück übrig, und ziehen Sie sich damit in die Dusche zurück. Unter fließend warmem Wasser reiben Sie mit dem Fruchtfleisch die rauen Stellen der Haut (außer im Gesicht) ab. Sie werden staunen, wie schnell sich ein Erfolg einstellt.

Zu verdanken ist das dem Enzym Bromelain, das auch für den Abbau von Fettpolstern bekannt ist. Nach dem Ananas-Peeling sollten Sie die geglätteten Hautstellen sanft trocken tupfen und großzügig mit einer Fettcreme verwöhnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.