Hämorrhoiden & Co.: 10 häufige Enddarmerkrankungen

Redaktion PraxisVITA

Die Begriffe „Verstopfung“ oder „Hämorrhoiden“ hat fast jeder schon einmal gehört, vielleicht auch schon mal selbst gehabt. Aber was ist eine Divertikulitis oder eine Analfissur? Erfahren Sie alles Wichtige über Enddarmerkrankungen bei PraxisVITA.

Analfissur (Afterriss)

Eine Analfissur ist ein Riss in der Haut des Analkanals an der Stelle, wo der Enddarm in den After mündet. Typischerweise sorgt die Analfissur für Schmerzen und eventuell Blutungen beim Stuhlgang. Oft handelt es sich um einen frischen Einriss, der in kurzer Zeit wieder abheilt. Eine Analfissur kann sich allerdings auch zu einem chronischen Geschwür entwickeln, bei der sich auch kleine Ausstülpungen und Wucherungen im Afterbereich, sogenannte Vorpostenfalten, bilden können.

Während bei einer relativ frischen Analfissur meist eine Behandlung mit Salben und allgemeinen Maßnahmen ausreicht, erfordert ein chronisches Geschwür manchmal eine Operation. Je früher Sie mit einer Analfissur zum Arzt gehen, desto besser lässt sie sich behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.