Ambrosia

Aus der Serie: Allergieauslösende Pflanzen: Diese Liste sollten Sie kennen!

Allergien gegen Gartenpflanzen dürfen nicht unterschätzt werden. Wer auf bestimmte Pflanzenstoffe reagiert, sollte das bei der Gestaltung seines Gartens berücksichtigen. Entdecken Sie, welche allergieauslösenden Pflanzen die Liste anführen und nichts in Ihrem Garten zu suchen haben.

6 / 6
Ambrosia
Foto: Fotolia

Die Pollen der Ambrosia lösen heftige Beschwerden aus. Sie sind sehr klein und können bis tief in die Lunge vordringen. Hier lösen sie Bronchitis oder Asthma aus. Jede einzelne Pflanze kann pro Saison bis zu eine Milliarde Pollenkörner aussenden – eine unvorstellbar hohe Zahl. Die Ambrosia blüht von Juli bis Oktober und verlängert damit die Leidenszeit für Heuschnupfen-Patienten, die in diesem Zeitraum früher schon ihre Ruhe hatten. Und das Allergen ist so stark, dass auch neue Allergien bei Erwachsenen auftreten können. Damit gehört sie zu den am stärksten allergieauslösenden Pflanzen.