Aktuelle Infektionsherde: Wo sich Menschen in Deutschland mit Corona anstecken

Daphne Sekertzi

Seit nunmehr einem Monat befindet sich Deutschland im Lockdown, infolge dessen Schulen und Kitas schließen mussten. Kultur-, Freizeiteinrichtungen, Restaurants und Bars sind bereits sei Beginn des Teil-Lockdowns Anfang November geschlossen. Obwohl das Land seit vielen Wochen stillsteht, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen nach wie vor auf einem hohen Niveau. Wo stecken sich Menschen hierzulande an? Was sind die aktuellen Infektionsherde?

Inhalt
  1. Infektionszahlen sind trotz Lockdown hoch
  2. Die aktuellen Infektionsherde in Deutschland
  3. Welche Corona-Maßnahmen zeigen eine Wirkung?
 

Infektionszahlen sind trotz Lockdown hoch

Vergleicht man die derzeitigen Infektionszahlen mit den Rekord-Zahlen vom Dezember, die teilweise weit über die 30.000 gingen, könnte man von einem Erfolg sprechen. Allerdings stecken sich trotz des seit fast einem Monat geltenden Lockdowns täglich rund 20.000 Menschen mit dem Coronavirus an. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit im roten Bereich. Das alles erscheint auf den ersten Blick paradox: Obwohl es nur noch wenige Berührungspunkte mit anderen Menschen gibt, bleiben die Infektionsahlen unverändert hoch. Blickt man auf die aktuellen Infektionsherde erklärt sich allerdings so einiges.

Spaziergänger bei gutem Wetter
Service Warum steigen die Corona-Zahlen im Lockdown wieder? 5 Gründe

 

Die aktuellen Infektionsherde in Deutschland

Die Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter ist aufgrund der hohen Infektionszahlen schon lange nicht mehr möglich. Fundierte Aussagen über die Infektionsherde seien daher nicht möglich, erklärt der Epidemiologe Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Trotzdem lassen sich dem Experten zufolge vier Orte ausmachen, in denen es vermehrt zu Ausbrüchen kommt. Die aktuellen Infektionsherde in Deutschland zeichnen sich dadurch aus, dass es dort zu einem unvermeidlichen Kontakt mit anderen Menschen kommt:

  • Alten- und Pflegeheime
  • Kliniken
  • Private Haushalt
  • Berufliches Umfeld

Besonders vulnerable Gruppen, ältere und vorerkrankte Menschen, die sich in medizinischen oder Betreuungseinrichtungen befinden, stecken sich mit dem Coronavirus an. Aber auch für Menschen, die nicht ins Home Office gehen können, ergibt sich ein höheres Infektionsrisiko.

Zu den hohen Infektionszahlen kann dem Epidemiologen zufolge auch die ansteckendere Corona-Mutation B.1.1.7 beitragen. Wie stark die Virusvariante in Deutschaland verbreitet ist, sei allerdings derzeit noch unklar, da die Anzahl an untersuchten Proben zu gering sei, um Schlüsse daraus zu ziehen, erklärt Zeeb.

Illustration eines Virus
Krankheiten & Behandlung Corona: An diesen Tagen ist man am ansteckendsten

 

Welche Corona-Maßnahmen zeigen eine Wirkung?

Weil der Effekt des Lockdowns nicht so stark ist, wie erhofft, stellt sich unweigerlich die Frage, welche Maßnahmen überhaupt wirkungsvoll sind und die Verbreitung des Coronavirus verlangsamen können. Eine Antwort darauf gibt eine neue Studie aus der Schweiz.

Forscher der Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben rund 1,5 Milliarden Bewegungsdaten analysiert, um die Effektivität verschiedener Corona-Maßnahmen zu bewerten. Als Leitkriterium für die Bewertung diente der Grad der Mobilität der Menschen: Je kleiner der Bewegungsradius jeder einzelnen Person ist, desto schwerer hat es das Virus, sich zu verbreiten.

Das Ergebnis: Nachdem die Schulen geschlossen wurden, reduzierte sich die Mobilität der Menschen um 21,6 Prozent. Die Schließung von Gastronomiebetrieben war etwas wirksamer (22,3 Prozent). Den stärksten Effekt zeigte allerdings die Kontaktbeschränkung für private Treffen auf maximal fünf Personen. Dadurch sei laut der Studie die Mobilität um 24,9 Prozent zurückgegangen.

Auch wenn die Corona-Infektionszahlen nur langsam zurückgehen, so verdeutlichen die Studienergebnisse, dass der Lockdown die Anzahl der Infektionsherde in Deutschland reduziert und die Verbreitung des Virus verlangsamt haben dürfte.

Graphik des Coronavirus
Krankheiten & Behandlung Corona-Verlauf: Diese 5 Gene sind entscheidend!

Quellen:

Persson, Joel/Jurriaan, Parie F./Feuerriegel, Stefan (2020): Monitoring the COVID-19 epidemicwith nationwide telecommunication data, in: arxiv.org

Hohe Corona-Zahlen trotz Lockdown: Wo stecken sich die Menschen an?, in: RND

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.