Abnehmen mit der Kohlsuppen-Diät

Redaktion PraxisVITA

Abnehmen ohne Hunger: Das geht mit dem Kiloknacker Kohl ganz lecker und gesund. Wenig Kalorien, gesunde Vitamine und entschlackende Mineralstoffe: Weißkohl ist ein wahres Schlank-Wunder. Und nicht ohne Grund eines der Hauptbestandteile der Kohlsuppen-Diät.

Die Kohlsuppen-Diät gilt als einer der Klassiker unter den Diäten
Die Kohlsuppen-Diät gehört zu den Klassikern unter den Diäten Foto:  iStock/YelenaYemchuk
Inhalt
  1. Wie funktioniert die Kohlsuppen-Diät?
  2. Die Vor- und Nachteile der Kohlsuppen-Diät
  3. Warum nimmt man bei der Kohlsuppen-Diät so viel ab?
  4. Grundrezept der Kohlsuppe zum Abnehmen
  5. Tages-Plan Kohlsuppen-Diät
 

Wie funktioniert die Kohlsuppen-Diät?

Das Beste vorweg: Sie können bei der Kohlsuppen-Diät die Suppe so oft genießen, wie Sie möchten. Hungern müssen Sie also nicht. Wenn der kleine Hunger kommt, greifen Sie einfach zur sättigenden Suppe. Ideal sind mindestens zwei Portionen Kohlsuppe am Tag. 

Eine Kohl-Art: Wirsing. Schon 100 Gramm decken den Tagesbedarf an Vitamin C
Heilpflanzen Kohl lindert Magen-, Darm- und Verdauungsbeschwerden

Vorbereitung ist alles!

Bereiten Sie die Suppe am ersten Tag der Diät vor und bewahren Sie sie zwischendurch im Kühlschrank auf. Vor dem Verzehr sollten Sie die Suppe erhitzen. Was Sie dazu essen können, erfahren Sie unter den Rezepttipps. Am dritten oder vierten Tag sollten Sie erneut einen Topf Suppe kochen. Und zwischendurch viel trinken.

 

Die Vor- und Nachteile der Kohlsuppen-Diät

Wer schnell und effektiv ein paar Pfunde loswerden will, für den ist die Kohlsuppen-Diät eine gute Wahl. Denn: In nur sieben Tagen kann man sogar bis zu fünf bis sieben Kilogramm Gewicht verlieren – ein sehr hoher Verlust in Anbetracht der kurzen Zeit. Jedoch gilt auch: Man sollte die Diät nicht länger als eine Woche durchhalten, da es sonst aufgrund der geringen Kalorienzufuhr und der einseitigen Nahrungsmittelaufnahme zur Mangelernährung kommen kann.

Ähnlich wie bei anderen Mono-Diäten (z.B. die Kartoffel-Diät) kann es auch bei der Kohlsuppen-Diät passieren, dass einem die heiße Brühe schnell zum „Halse raushängt“. Die Folge: Nach Beendigung der Diät ist die Gefahr des Jojo-Effekts besonders groß. Es ist also daher nicht zu empfehlen, die Diät über die sieben Tage hinaus durchzuführen. 

Frau mit Sprechblase
Gesund abnehmen Intervall-Fasten & Co.: Wie gut ist welche Diät?

 

Warum nimmt man bei der Kohlsuppen-Diät so viel ab?

Bei der Kohlsuppen-Diät kann man sehr viel abnehmen, was auf der geringen Kalorienzufuhr zurück zu führen ist. Wenn man ein Kaloriendefizit über den Tag aufbaut, nimmt man ab. Zudem basiert die Kohlsuppen-Diät darauf, dass man nur einen sehr geringen Anteil an Kohlehydraten aufnimmt. Allerdings hat die Kohlsuppen-Diät einen entscheidenden Nachteil: Ihr fehlt Protein. Das führt zum Muskelabbau und begünstigt den Jo-Jo-Effekt.

 

Grundrezept der Kohlsuppe zum Abnehmen

Zutaten für 7 Portionen:

  • 1 kg Weißkohl,
  • 1 Fenchelknolle,
  • je 2 rote + gelbe Paprika
  • 2 Stangen Sellerie
  • 4 Tomaten
  • 1 Zitrone
  • 2 Zwiebeln
  • 2 TL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2,5 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Chili

Zubereitung:

Gemüse klein schneiden. Zitrone waschen, in Scheiben schneiden. Zwiebeln würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen. Tomatenmark und Brühe einrühren. Gemüse und Zitrone zufügen. 20 - 25 Minuten köcheln. Mit Salz und Chili würzen.

Je Portion ca. 110 kcal

 

Tages-Plan Kohlsuppen-Diät

1. Tag: Kohlsuppe + viel Gemüse

Morgens: 1 Roggenbrötchen mit fettarmem Käse und Gurke.

Mittags und abends: Salat aus Blattsalaten, Tomaten, Zwiebel, Radieschen, Essig und Öl. Dazu gibt es heiße Kohlsuppe.

Zwei Gläser mit Buttermilch
Abnehmen mit Buttermilch: Das Diätgeheimnis

2. Tag: Kohlsuppe + gebackene Kartoffel

Morgens: 1 Schälchen Müsli mit Milch und Joghurt.

Zum Mittag und Abendbrot: je 1 große Ofenkartoffel mit Kräuterquark zur Suppe.

 3. Tag: Kohlsuppe+ frisches Obst

Morgens: 2 Knäckebrotscheiben mit Quark und Honig oder mit Geflügelaufschnitt.

Mittags und abends: nach der Kohlsuppe frisches Obst als Dessert genießen, z. B. Apfel, Kiwi oder Orange. Obst auch zwischendurch essen.

4. Tag: Kohlsuppe + Bananenshake

Morgens: 2 Graubrotscheiben mit fettarmem Frischkäse und Tomatenscheiben. Den restlichen Tag über bei Deftig-Hunger Kohlsuppe mit etwas Baguettebrot essen, bei Süß-Hunger ein Glas ungesüßten Bananen-Buttermilch-Shake trinken.

Blutgruppendiät
Gesund abnehmen Blutgruppendiät: Sinnvoll oder nicht?

5. Tag: Kohlsuppe + Hähnchenschnitzel

Morgens: Müsli mit Milch. Mittags: 250 g Hähnchenfilet in wenig Öl braten, dazu Tomatengemüse und Suppe.

Abends: Suppe.

6. Tag: Kohlsuppe + Schweineschnitzel

Morgens: 1 Schälchen Obstsalat mit Quark.

Mittags und abends: Suppe - zu einer Mahlzeit 250 g Schweineschnitzel und Brokkoli.

Fasten ist gesund
Gesund abnehmen Fasten: gesund und effektiv

7. Tag: Kohlsuppe + Gemüse-Naturreis

Morgens: 1 Roggenbrötchen mit fettarmer Salami und Salatblatt.

Mittags und abends: Je 60 g Naturreis nach Packungsanweisung garen. 100 g tiefgekühlte Gemüsemischung mit dem Reis erhitzen, dazu heiße Kohlsuppe.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.