Abnehmen für Faule: Die 7 besten Tipps!

Miriam Mueller-Stahl stellvertretende Managing Editor

Sie wollen ohne großen Aufwand Gewicht verlieren? Das ist gar nicht so schwer. Das sind die sieben besten Tipps zum Abnehmen für Faule.

Video Platzhalter
 

Die besten Abnehmtipps für Faule

Diäten mit vielen strengen Regeln und aufwendigen Mahlzeiten sind nicht Ihr Ding? Kein Problem, mit diesen Tipps zum Abnehmen für Faule ist Gewichtsverlust auch ohne großen Aufwand möglich.

 

Wasser vor dem Essen trinken zum Abnehmen

Der Mythos, dass ein Glas Wasser vor dem Essen beim Abnehmen hilft, hält sich hartnäckig. Und das zurecht: Wer mehr als 0,5 Liter Wasser 15 bis 30 Minuten vor der Mahlzeit trinkt, nimmt 50 bis 200 weniger Kalorien zu sich. Eine Studie belegt, dass Probanden mit dieser Methode zwei Kilo mehr abnahmen als die Kontrollgruppe, die kein Wasser vor dem Essen getrunken hat.

Zudem füllt regelmäßiges Wasser trinken den Magen und beugt so Heißhungerattacken vor.

Wer Abwechslung bei den Getränken möchte: Bestimmte Teesorten, wie Grüner Tee und Weißer Tee können den Abnehmprozess unterstützen. Es lohnt sich also öfter mal eine Tasse Tee zu trinken.

 

Kau-Diät als bequeme Abnehmvariante

„Schling nicht so!“ Dieser gutgemeinte Ratschlag bewahrt uns nicht nur davor, uns zu verschlucken – er hilft uns auch dabei, abzunehmen, zeigt eine chinesische Studie. Demnach nehmen Menschen, die jeden Bissen 40 mal kauen, pro Mahlzeit fast zwölf Prozent weniger Kalorien zu sich als Menschen, die 15 mal pro Bissen kauen. Zum Vergleich: Unter Zeitdruck kauen wir jeden Bissen im Schnitt sechsmal.

Die Erklärung der Studienleiter zur sogenannten Kau-Diät: Langes Kauen führt einerseits zum Abfallen des Ghrelinspiegels in unserem Blut – Ghrelin ist ein appetitanregendes Hormon, das uns dazu bringt, mehr zu essen. Andererseits steigt durch langes Kauen der Spiegel des Hormons Cholecystokin, das appetitsenkend wirkt.

 

Statt Sport Spazieren gehen

Ganz ohne Bewegung ist es schwer, Gewicht zu verlieren. Doch es muss nicht gleich anstrengendes Konditionstraining sein. Auch zügiges Spazierengehen kann beim Abnehmen helfen. Am besten jeden Tag in den Alltag integrieren und zum Beispiel in der Mittagspause mindestens 30 Minuten zügig um den Block gehen.

Mittelalte Frau spaziert in blauer Trainingsjacke durch den Wald
Fitness Abnehmen durch Spazieren gehen: Geht das?

 

Flohsamenschalen als Hausmittel zum Abnehmen

Flohsamenschalen sind nicht nur das perfekte Hausmittel bei Verdauungsproblemen, sondern helfen auch Gewicht zu verlieren. Der Grund: Flohsamenschalen quellen extrem auf, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen. Das sorgt für ein Sättigungsgefühl.

Wichtig: Ausreichend Wasser trinken, da es sonst zu Verstopfung kommen kann. Am besten verrühren Sie morgens einen Teelöffel Flohsamenschalen in einem Glas lauwarmem Wasser und trinken anschließend ein zweites Glas Wasser. So müssen Sie nicht unmittelbar ein reichhaltiges Frühstück zu sich nehmen und tun Ihrem Darm zugleich morgens etwas Gutes.

 

Abends keine Kohlenhydrate als Diät für Faule

Es ist so einfach: Wer abends keine Kohlenhydrate zu sich nimmt, kann den Abnehmprozess unterstützen. Wenn Sie also abends einfach nur die Kohlenhydrate weglassen und zum Beispiel einen Salat mit Mozzarella oder Rührei essen, können Sie ohne großen Aufwand abnehmen.

Ein Teller mit kohlenhydratarmen Lebensmitteln
Gesund abnehmen Low-Carb-High-Fat-Diät

 

Ballaststoffe-Diät als einfache Methode zur Gewichtsreduktion

Diese Diät wurde speziell für Menschen mit dem sogenannten metabolischen Syndrom entwickelt – darunter verstehen Mediziner eine Kombination aus vier Faktoren, die zusammen als Vorstufe von Diabetes Typ 2 gelten und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich erhöhen: Bluthochdruck, zu viel Bauchfett, ein erhöhter Cholesterinspiegel und zu hohe Blutzuckerwerte.

Mediziner empfehlen Betroffenen seit Langem einen von der American Heart Association (AHA) zusammengestellten Diätplan, dessen Wirksamkeit gegen das metabolische Syndrom erwiesen ist. Die AHA empfiehlt eine Ernährung, die zu festgelegten Anteilen aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten besteht. Außerdem gibt es starre Vorgaben dazu, welche Lebensmittel wie oft auf dem Speiseplan stehen dürfen.

Da sich viele Betroffene von diesem komplexen Regelwerk entmutigen lassen, suchten US-Forscher nach einer einfacheren Methode, um das metabolische Syndrom zu bekämpfen. In ihrer Studie ließen sie betroffene Probanden für ein Jahr die von der AHA empfohlene Diät befolgen. Eine Kontrollgruppe erhielt dagegen nur die Anweisung, täglich mindestens 30 Gramm Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Der Grund: Ballaststoffe sorgen dafür, dass sich die Konzentration von Blutzucker und Cholesterin in unserem Blut nicht zu sehr erhöht. Außerdem verzögern sie die Magenentleerung und sorgen so für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. 30 Gramm klingen zunächst wenig – doch laut Expertenschätzungen nehmen wir im Durchschnitt nur rund 20 Gramm täglich zu uns.

Das Ergebnis der Studie überraschte die Forscher: Alle Probanden hatten nach Ablauf eines Jahres Gewicht verloren. Die Teilnehmer der AHA-Gruppe hatten mit durchschnittlich 2,7 kg zwar mehr abgenommen, doch die der Ballaststoffe-Gruppe waren immerhin im Schnitt 2,1 kg leichter geworden. Zudem hatten sich bei den Teilnehmern beider Gruppen Blutdruck- und Blutzuckerwerte deutlich verbessert.

 

Abnehmen für Faule durch Intervallfasten

Intervallfasten zählt zu den beliebtesten Diätformen und das ist nicht verwunderlich, denn die Diät-Form ist einfach und effektiv. So geht’s: Zwölf Stunden dürfen Sie Nahrung zu sich nehmen und 12 Stunden fasten Sie. Die 12:12-Methode ist einfach durchzuhalten und daher perfekt zum Abnehmen für Faule geeignet.

Intervallfasten mit der 12:12-Methode ist ein einfacher Einstieg.
Gesunde Ernährung Intervallfasten mit der 12:12-Methode: Die perfekte Diät für Anfänger

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.