Abnehmen durch Spazieren gehen: Geht das?

Laura Carstens

Abnehmen durch Spazieren gehen? Wenn Menschen abnehmen wollen, versuchen sie das oft durch Sport und wollen am liebsten in 3 Wochen abnehmen. Dabei ist Konstanz besonders wichtig. Beim Spazierengehen kann das unter gewissen Voraussetzungen klappen.

Inhalt
  1. Abnehmen durch Spazieren gehen
  2. Wie lange spazieren gehen, um abzunehmen?
  3. Abnehmen ohne Sport: Spaziergänge in den Alltag integrieren
  4. So wird das Abnehmen durch Spazieren gehen zum Spaß

Abnehmen durch Spazieren gehen, das mag auf den ersten Blick nicht wirkungsvoll klingen, doch auf langfristige Sicht ist es sehr vielversprechend. Wer vernünftig abnehmen will, kann diese Methode in Betracht ziehen. 

 

Abnehmen durch Spazieren gehen

Wer Gewicht abnehmen möchte, muss dafür täglich mehr Kalorien verbrennen als zu sich zu nehmen. Statt zum Sport zu gehen, fällt es dann oft leichter, Spaziergänge in den Alltag zu integrieren.

Regelmäßiges Spazierengehen ist aber nicht nur optimal, um durch das Spazieren abzunehmen, sondern es stärkt auch das Herz-Kreislauf- sowie das Immunsystem. Auf schonende Weise für die Gelenke verbraucht der Körper um die 300 Kalorien (kcal) pro Stunde.

Paar geht im Wald spazieren
Übersicht Spazieren gehen: 5 gute Gründe es häufiger zu tun

 

Wie lange spazieren gehen, um abzunehmen?

Es reicht, fünfmal die Woche etwa 30 Minuten spazieren zu gehen, um abzunehmen. Umso mehr Schritte gesammelt werden, desto effektiver ist es auch. Als Anfänger ist es auch in Ordnung, erst einmal mit kürzeren Spaziergängen einzusteigen und sich dann von Mal zu Mal zu steigern.

Um nach dem Essen die Verdauung anzuregen, reicht es auch, 20 Minuten spazieren zu gehen. Bei einer Geschwindigkeit von fünf oder sechs Kilometern die Stunde (km/h) wird der Körper gefordert, gerät aber nicht ins Schwitzen.

 

Abnehmen ohne Sport: Spaziergänge in den Alltag integrieren

Schnell abnehmen und die Fettverbrennung ankurbeln ohne jeden Tag ins Fitnessstudio zu gehen? Da hilft es, kleine Spaziergänge in den Alltag zu integrieren. Zum Einkaufen zu Fuß gehen, statt mit dem Auto zu fahren, in der Mittagspause eine kleine Runde drehen und statt des Aufzugs lieber die Treppen nehmen. So sammeln sich die Schritte wie von selbst. Wer dazu noch einen kleinen Spaziergnag zum Verdauen nach dem Essen macht, hat sein tägliches Ziel zum Abnehmen durch Spazieren gehen erreicht.

Übersicht Warum richtiges Gehen den ganzen Körper entlastet

Wer schnell und gesund Gewicht abnehmen möchte, kann seine Spaziergänge etwas variieren. Wichtig ist es, beim Spazieren gehen immer wieder das Tempo zu ändern. Beim Stoppen und Starten einer neuen Geschwindigkeit sowie bei einem schnelleren Tempo verbraucht der Körper nämlich noch mehr Kalorien. Darum ist es empfehlenswert, solche Starts und Stopps zu integrieren, um durch Spazieren gehen vernünftig abzunehmen. Auch große Schritte und das Mitschwingen der Arme kann diesen Prozess nochmal unterstützen, ebenso wie kleine Gewichte an den Fußgelenken oder ein Rucksack auf dem Rücken.

Natürlich gehört zum Abnehmen aber auch ein Ernährungsplan mit einer ausgewogenen Ernährung dazu. 

 

So wird das Abnehmen durch Spazieren gehen zum Spaß

Um sich die Spaziergänge netter zu gestalten und sich noch mehr zum Abnehmen zu motivieren, eignen sich diese Tipps:

  • nebenbei Musik oder einen Podcast hören
  • telefonieren
  • Partner zum Spazieren gehen suchen
  • Schrittzähler

Die Zeit vergeht dadurch viel schneller und es fühlt sich so an, als würde man ohne Sport abnehmen. Ein Schrittzähler kann motivieren, öfter und länger einen Spaziergang einzulegen, um so zum Beispiel am Bauch abzunehmen.

 

Quelle: 

Abnehmen im Spaziergang, in: Sprechstunde Doktor Stutz

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.