Abgelaufenes Bier: Kann man es noch trinken?

Sie haben abgelaufenes Bier Zuhause und überlegen, ob Sie dieses auch nach dem Verfallsdatum noch trinken können? Das ist die überraschende Antwort.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie bei allen anderen Lebensmitteln handelt es sich auch beim Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf dem Bier-Etikett um eine Zeitangabe. Diese gibt an, bis wann der Hersteller garantiert, dass das Produkt auf jeden Fall noch genießbar ist, ohne qualitative Einbußen. Aber ist es trotzdem möglich, abgelaufenes Bier noch nach dem Verfallsdatum zu trinken? Und gibt es einen Unterschied, was die Haltbarkeit der unterschiedlichen Biersorten betrifft? Alle wichtigen Infos rund um die Haltbarkeit von Bier.

Kann Bier ablaufen?

Grundsätzlich gilt: Das Trinken von Bier ist meist auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum gesundheitlich unbedenklich. Einige Biere sind sogar mehrere Jahre haltbar.

Wie lange kann man abgelaufenes Bier trinken?

Die meisten Biersorten sind auch sechs Monate nach dem Verfallsdatum noch gut.

Die Länge der Haltbarkeit hängt vor allem vom Alkoholgehalt ab, denn Alkohol hat eine antibakterielle Wirkung. Starkbiere mit einem hohen Alkoholgehalt sind dementsprechend besonders lange haltbar.

Doch auch der Herstellungsprozess hat erhebliche Auswirkungen auf die Haltbarkeit. Wird das Bier pasteurisiert, also durch Erhitzen konserviert, ist es länger haltbar. Werden aus dem Bier vor dem Abfüllen Eiweiße und Hefe extrahiert, dauert es ebenfalls länger, bis es verdirbt. Allerdings verliert es dadurch auch an Geschmack.

Der Verzehr von Bier ist nach dem MHD zwar gesundheitlich meist unbedenklich, allerdings verändert es immer mehr seinen Geschmack.

Ist das abgelaufene Bier noch genießbar?

Mit diesen Methoden können Sie feststellen, ob das Bier noch trinkbar ist:

  1. Achten Sie beim Öffnen der Flasche auf den Druck. Hören Sie es Zischen? Je weniger es zischt und je weniger Druck auf dem Deckel ist, desto geringer ist der Anteil an Kohlensäure. Ein Zeichen dafür, dass Bier bereits an Geschmack verloren hat.
  2. Bobachten Sie, ob sich Schaum bildet, wenn Sie das Bier in ein Glas gießen. Je weniger Schaum entsteht, desto mehr hat es an Frische verloren.

Kann Bier schlecht werden?

Auch wenn Bier im Normalfall nicht schnell verderben kann, lohnt es sich stets, das Aussehen und den Geruch zu überprüfen, wenn es abgelaufen ist. Bei falscher Lagerung, wie zu viel Licht und zu hohen Temperaturen, kann das Bier Flocken bilden, die Farbe ändern oder einen muffigen Geruch entwickeln.

Ist abgelaufenes alkoholfreies Bier noch gut?

Alkoholfreies Bier sollten Sie nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums definitiv nicht mehr trinken. Da das Konservierungsmittel Alkohol fehlt, verdirbt es deutlich schneller als die alkoholhaltigen Biersorten.

Auch Biere mit wenig Alkohol und Biermischgetränke sollten Sie nicht mehr trinken, wenn das Bier abgelaufen ist.