5 tolle Life-Hacks für Ihre Gesundheit

Stephanie Pingel
Life-Hacks
Sind die Nägel gelb verfärbt, kann Zahnpasta helfen! Praxisvita verrät 5 Life-Hacks, die Sie gesund halten © Fotolia

Es gibt viele kleine Tricks, mit denen wir uns das Leben leichter machen und unsere Gesundheit unterstützen können. Praxisvita stellt 5 verblüffende Life-Hacks vor, die Sie garantiert zum Staunen bringen!

Egal ob Labello gegen kleine Wunden oder Zahncreme bei Nagelproblemen: Es gibt jede Menge kleine Life-Hacks für die Gesundheit. Das Beste daran: Die meisten Dinge, die man benötigt, hat man sowieso im Haus! Wir verraten ihnen, wie Sie kleine Probleme mit ganz ungewöhnlichen Mitteln in den Griff bekommen:

 

Babypuder und Kakaopulver gegen fettige Haare

Am Morgen muss es mal wieder schnell gehen und Sie haben keine Zeit, sich die Haare zu waschen? Wenn dann kein Trockenshampoo im Haus ist, können Frauen schon einmal an ihrem fettigen Ansatz verzweifeln. Dagegen helfen verschiedene Pulver: Für Blondinen eignet sich Körper- oder Babypuder am besten. Dunkelhaarige Frauen sollten Kakaopulver verwenden. Stäuben Sie einfach ein bisschen auf den Haaransatz und massieren Sie es dann mit allen zehn Fingern ein. Anschließend muss das jeweilige Pulver gut ausgebürstet werden. So haben fettige oder strähnige Haare keine Chance!

 

Wie Labello Wunden heilt

Pflegestifte sorgen nicht nur für schöne und geschmeidige Lippen, man kann sogar oberflächige Kratzer und Schnittwunden mit ihnen behandeln. Pflegende Inhaltsstoffe und die wachsartige Textur der Stifte sorgen dafür, dass kleine Blutungen gestoppt werden. Zusätzlich wird die Haut dabei unterstützt, die Wunde zu schließen und schneller zu heilen.

 

Warum unsere Augen Teebeutel lieben

Besonders Menschen mit heller und empfindlicher Haut neigen zu geschwollenen Augenlidern. Der Grund: In den Drüsen um die Augen staut sich Lymphflüssigkeit, die die Haut anschwellen lässt. Dagegen helfen grüner und schwarzer Tee. Übergießen Sie zwei Teebeutel mit heißem Wasser. Nach dem Abkühlen können Sie die Beutel für ein paar Minuten auf Ihre Augen legen. In dem Tee sind Gerbstoffe enthalten, die den Stoffwechsel der Lymphdrüsen ankurbeln. Dadurch löst sich die gestaute Flüssigkeit und die Augen schwellen ab.

Life-Hacks
Überraschender Life-Hack: Teebeutel helfen gegen geschwollene Augen© Fotolia
 

Tesafilm beseitigt Warzen

Warzen sind nicht nur lästig, sie sind die häufigste Hauterkrankung in Deutschland. Mittlerweile gibt es rund 40 Behandlungsmethoden. Das Problem: Viele davon sind nicht nur schmerzhaft, es kann auch oft nicht garantiert werden, dass die Warze wirklich niemals wiederkommt. Französische und amerikanische Kinderärzte setzen deshalb jetzt auf eine vollkommen natürliche Behandlung ohne Nebenwirkungen: Klebeband. Am besten wird die Warze dazu mit Verbandsklebeband umwickelt, normaler Tesafilm geht jedoch auch. Doch wie funktioniert die Methode? Kleben Sie die Stelle mit der Warze unter leichtem Druck mit dem Klebeband luftdicht ab. Dadurch wird ein Heilungsreiz ausgelöst, bei dem infizierte Hautzellen getötet und abtransportiert werden. Der „Verband“ sollte sechs Tage lang getragen werden, kann wenn er abfällt aber auch jederzeit erneuert werden. In einer Studie wirkte die Methode in 85 Prozent der Fälle.

 

Strahlend weiße Nägel dank Zahnpasta

Was die Zähne aufhellt, kann auch nicht schlecht für die Nägel sein: Zahnpasten mit Aufhell-Effekt lassen Zähne und Nägel gleichermaßen strahlen. Dazu einfach ein bisschen Zahnpasta in einer kleinen Schüssel mit Wasser mischen und die Nägel für einige Minuten hineinhalten. Tipp für den Extra-Glanz-Effekt: Die Nägel anschließend noch mit einer weichen Zahnbürste abschrubben.

Extra-Tipp: Wenn Sie unter Nagelpilz leiden und deshalb Ihre Hände oder Füße am liebsten gar nicht zeigen möchten, wird es Zeit, zu handeln! Was gegen Nagelpilz wirlklich hilft, erfahren Sie im Video.

Hamburg, 24. Juni 2017

© by WhatsBroadcast

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.