5 Tipps gegen trockene Ellenbogen

Redaktion PraxisVITA

Kaum werden die Ärmel wieder kürzer, kann man sie nicht mehr verstecken: Die Ellenbogen sind trocken, spröde und schuppig. Dagegen helfen altbewährte Hausmittel.

 

Trockene Ellenbogen – wie entstehen sie?

Ursache für diese trockenen Hautstellen am Ellenbogen ist ihre Lage am Gelenk. Durch das ständige Beugen wird die Haut gedehnt, häufiges Aufstützen strapaziert zusätzlich. Hinzu kommt, dass die Haut hier kaum Fett produziert. Erste Hilfe bei trockenen Ellenbogen: vor dem Schlafengehen Allzweckcreme auftragen.

Frau mit trockener Haut
Krankheiten & Symptome  

Trockene Haut

 

Wie wirkt Zitrone bei trockenen Ellenbogen?

Für das Natur-Peeling schuppige Stellen einmal die Woche mit einer halben Zitrone abreiben. Die Fruchtsäure löst prima abgestorbene Hautschüppchen. Rückstände abwaschen, Haut eincremen.

 

Was hilft außerdem bei rauen Ellenbogen?

Was sonst noch hilft, damit Ihre trockenen Ellenbogen wieder weich und zart werden, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.