Allergiker? Die Wahrheit über Ihre Fahrtüchtigkeit

Redaktion PraxisVITA

5. Grund: Magen- und Darmspiegelung

Der Grund, weshalb Sie nach einer Magen- oder Darmspiegelung kein Auto mehr fahren dürfen, hängt nicht direkt mit dem Eingriff zusammen. Vielmehr macht Sie das dabei verabreichte Schlaf- und Betäubungsmittel fahruntüchtig. In der Regel dauert der Abbau dieser Stoffe bei erwachsenen Menschen 24 Stunden. In dieser Zeit ist das Steuern eines Kraftfahrzeugs jeder Art unbedingt zu unterlassen. Übrigens trifft diese Einschränkung auf jeden ärztlichen oder chirurgischen Eingriff zu, bei dem Sie anästhesiert wurden.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.