4 Hoffnungen, den Krebs zu besiegen: So helfen die neuen Therapien!

Mammografie um Brustkrebs zu erkennen
Durch eine regelmäßige Mammografie können schon kleinste Krebsknoten entdeckt werden © shutterstock

Es werden ständig neu entwickelte Behandlungsmethoden in der Krebsforschung erprobt – das macht Hoffnung. Denn die neuen Medikamente und Verfahren wirken viel gezielter gegen entartete Zellen.

 

Lunge – schwere Symptome lindern

Stärkung: Lungenkrebs ist die tödlichste Krebsart, nur zehn Prozent der Betroffenen überleben die ersten fünf Jahre. Eine Neuentwicklung lindert zumindest die schweren Symptome wie Schwäche und Atemnot und stärkt die Patienten. Das ist mit dem Stoff Gefitinib möglich, der besonders schnell wachsende Krebszellen hemmt.

 

Brust – Tumor aushungern

Antikörper: So heißen die neuesten Wirkstoffe gegen Brustkrebs. Sie verhindern, dass der Tumor über neugebildete Blutgefäße versorgt wird, und hungern ihn so aus. Der Wirkstoff Bevacizumab wird schon erfolgreich eingesetzt, weitere sind noch in klinischen Studien und zeigen ebenfalls gute Ergebnisse. 85 Prozent der Frauen mit Brustkrebs überleben inzwischen.

 

Magen – zielgenauer Wirkstoff als Blocker

Wachstumsbremse: Bei der Magenkrebs-Therapie gibt es eine neue Methode: Mit dem Wirkstoff Trastuzumab kann man den Tumor ganz gezielt behandeln. Er blockiert sogenannte Rezeptoren, die die Krebszellen zum Wachstum anregen. Das Medikament kann bei allen Menschen eingesetzt werden, die besonders viele Rezeptoren an den Magenkrebs-Zellen haben.

 

Haut – bald eine Impfung

Fitte Abwehr: US-Forscher entwickelten einen Impfstoff, der dem gefürchteten schwarzen Hautkrebs den Schrecken nehmen soll: Das Impfserum enthält einen Eiweißstoff, der Abwehrzellen aktiviert – der Körper bekämpft den Krebs effektiver von allein. Das kann verhindern, dass sich bei Erkrankten Tochtergeschwulste (Metastasen) im Körper bilden. Die klinische Erprobung unter anderem in Deutschland verläuft vielversprechend. Experten hoffen, dass der Impfstoff nächstes Jahr in Europa zugelassen wird.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.