24-Stunden-Diät: Abnehmen an nur einem Tag

Redaktion PraxisVITA

An nur einem Tag ganze zwei Kilo verlieren? Das verspricht die 24-Stunden-Diät, bei der Sie mit einer Mischung aus einem leeren Kohlenhydratspeicher und Ausdauersport zum Ziel kommen sollen.

Uhr mit Messer und Gabel drauf
Die 24-Stunden-Diät verspricht einen schnellen Abnehmerfolg Foto:  istock/Tanyajoy
Inhalt
  1. Was ist die 24-Stunden-Diät?
  2. So funktioniert die 24-Stunden-Diät
  3. Ausdauersport nach dem Frühstück
  4. Für wen die 24-Stunden-Diät geeignet ist
  5. Das sagt der Schöpfer der 24-Stunden-Diät
 

Was ist die 24-Stunden-Diät?

Natürlich: Wer abnehmen will, würde am liebsten so schnell wie möglich die Pfunde purzeln lassen. Etliche Blitz- und Monodiäten versprechen, mit kurzfristiger Disziplin diesen Wunsch erfüllen zu können. Dazu zählt auch die 24-Stunden-Diät – und deren Versprechen hat es in sich: Zwei Kilo und 500 Gramm Fett soll man mit ihr innerhalb eines einzigen Tages verlieren können.

Als Erfinder der 24-Stunden-Diät gelten der Ernährungswissenschaftler und Dozent an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, Prof. Dr. Michael Hamm, sowie der Ernährungswissenschaftler Achim Sam. Beschrieben wird die Methode im Buch “24StundenDiät”, das Sam und Hamm gemeinsam veröffentlichten.

 

So funktioniert die 24-Stunden-Diät

Die 24-Stunden-Diät beginnt eigentlich schon am Abend vor der Diät. Nachdem Sie am Vorabend zwei Stunden nichts gegessen haben, betreiben Sie eine intensive Ausdauersporteinheit, um Ihren Kohlenhydratspeicher zu leeren. Danach gibt es ein Abendessen, das aus Proteinen und wenig Fetten besteht. Auf Kohlenhydrate müssen Sie jetzt an Ihrem Diättag verzichten – schließlich soll es den Fettpölsterchen an den Kragen gehen. Nach dem Sport am Vorabend gilt es erstmal, sich ausgiebig auszuruhen: Empfehlenswert sind mindestens sieben, besser noch acht Stunden Schlaf. 

Schüssel mit Frühstück, Maßband und Uhr
Gesund abnehmen Die perfekte Stoffwechselkur: Schlank nach der Fettverbrennungs-Uhr


Frisch ausgeruht geht es ans Eingemachte: Der Kohlenhydratspeicher ist leer, dem Körper wird signalisiert, dass es nun an die Fettverbrennung gehen soll. Deshalb gilt es, den Diättag über auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten. Um bei all dem Kaloriendefizit in Kombination mit sportlicher Betätigung Muskelabbau zu vermeiden, ist es wichtig, dass sie genügend Proteine zu sich nehmen. Deswegen bietet sich beispielsweise ein Eieromelette zum Frühstück bestens an – oder eben andere Proteinquellen. Zum Beispiel kommt auch Fisch oder helles Fleisch infrage. Sie können die Mahlzeiten, wenn Sie wollen, auch durch einen speziellen Diät-Drink ersetzen. “Be My Meal“ wurde von Sam und Hamm extra für diesen Zweck entwickelt.

 

Ausdauersport nach dem Frühstück

Nach einem Frühstück gibt es eine weitere Stunde auspowernden Ausdauersport. Lassen Sie zwischen jeder der vier erlaubten Mahlzeiten vier Stunden Zeit – und beachten Sie, dass Sie das Kalorienlimit nicht überschreiten: Männer dürfen bis zu 1000 Kalorien am Diättag einnehmen, Frauen 800. Nach dem Mittagessen gibt es erneut eine Stunde Ausdauersport. Trinken Sie während des Tages ausreichend Wasser oder ungesüßte Tees. Wenn Sie sich an den Tagesablauf der 24-Stunden-Diät halten, ist es durchaus möglich, dass Sie an nur einem Tag ein bis zwei Kilo verloren haben.

 

Für wen die 24-Stunden-Diät geeignet ist

Empfohlen wird die Diät nur für gesunde Personen. Folgende Personengruppen sollten sie nicht praktizieren:

  • Schwangere und Stillende
  • Kinder und Jugendliche
  • chronisch Übergewichtige und Untergewichtige
  • Personen mit Diabetes, einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, chronischer Niereninsuffizienz oder Leberfunktionsstörung

Prinzipiell ist für einen gesunden Menschen nichts gegen einen einzelnen Tag mit reduzierter Kalorienaufnahme einzuwenden – vor allem dann, wenn man darauf achtet, trotz Kalorienreduktion genügend Nährstoffe und Vitamine aufzunehmen. Auch ist es möglich, diese Diättage mit genügend Abstand immer wieder mal durchzuführen – eingebettet in eine ansonsten abwechslungsreiche Ernährung.

Besondere Gefahren sollten für gesunde Menschen im Normalfall bei einer Ein-Tages-Blitzdiät dieser Art nicht bestehen. Eines sollte jedoch gesagt werden: Eine dauerhafte Lösung, um Gewicht zu verlieren, ist die 24-Stunden-Diät nicht. Sie kann zwar kurzfristige Erfolge bringen, ist aber über einen längeren Zeitraum und am Stück als Diät definitiv ungeeignet.

 

Das sagt der Schöpfer der 24-Stunden-Diät

Der Co-Schöpfer der Diät, Achim Sam, nutzt die Diät laut eigenen Angaben immer dann, wenn er “über die Stränge geschlagen hat”: „Ich habe mit der 24-Stunden-Diät acht Kilo abgenommen und halte meine Wohlfühlfigur schon seit fast zwei Jahren. Wenn ich mal über die Stränge schlage (was durchaus vorkommt!), dann lege ich am nächsten Tag einfach wieder eine 24-Stunden-Diät ein”, so der Ernährungswissenschaftler.
Es ist durchaus möglich, mit einer reduzierten Kalorienzufuhr plus Sport Gewicht zu verlieren – und für gesunde Menschen gibt es auch prinzipiell nichts an einem derartigen Diät-Tag auszusetzen. Generell ist es aber ratsamer, nicht schnelle Abnehmerfolge, sondern eine langfristige und nachhaltige Ernährungsumstellung anzustreben. Diese erreicht man mit einer gesunden, abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung.

Eine derartig drastische Kalorienreduktion wie bei der 24-Stunden-Diät ist auf mittelfristige Sicht ungesund – einen Tag lang hat sie nach derzeitigem Erkenntnisstand aber keine negativen Folgen für den Stoffwechsel. Sollten Sie Zweifel oder Fragen haben, ist es ratsam, mit Ihrem Arzt zu sprechen. Ob es tatsächlich dienlich ist, die 24-Stunden-Diät bis zu einmal pro Woche zu absolvieren, wie das laut den Erschaffern der Diät möglich ist, ist allerdings zweifelhaft.

Quellen:

  • Sam, A. & Hamm, M. (2013). 24STUNDENDIÄT. Revolutionär: schnell abnehmen & schlank bleiben. Der Tag, der dich verändert!
  • Die 24 Stunden Diät, in: low-carb-ernährung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.