22:00 bis 6:00 Uhr

Aus der Serie: Medikamente – um diese Uhrzeit wirken sie am besten!
8 / 8
Frau inhaliert Asthmaspray
Foto: Fotolia

Die Lungenaktivität sinkt. Asthma-Patienten sollten ein Notfall-Medikament parat haben: Die Anfälle kommen oft zwischen 3 und 5 Uhr. . "Es ist daher meist sinnvoll, ein höher dosiertes Präparat wie Theophylin abends zu nehmen, um einem nächtlichen Asthmaanfall vorzubeugen", rät Saric. Auch Heuschnupfen- und Allergie-Mittel am besten abends nehmen: In der Nacht produziert der Körper am wenigsten entzündungshemmende Hormone.