21. SSW: Wenn das Baby richtig strampelt

Redaktion PraxisVITA
Spätestens in der 21. SSW wird normale Kleidung oft eng – Umstandsmode ist jetzt gefragt
Spätestens in der 21. SSW wird normale Kleidung oft eng – Umstandsmode ist jetzt gefragt © PeopleImages/iStock
Inhalt
  1. 21. SSW: Das passiert in und mit Ihrem Körper
  2. So sieht der Fötus in der 21. SSW aus
  3. 21. SSW: Was Sie vermeiden sollten

Das Gehirn des Babys wächst und Ihr Bauch wird immer runder. Das und noch mehr passiert in der 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW).

Mit der 21. SSW beginnt der sechste Monat Ihrer Schwangerschaft. Dank des wachsenden Bauchs und der deutlich spürbaren Bewegungen des Babys ist sie nun nicht mehr abstrakt, sondern fühlt sich für viele Schwangere endlich ganz real an.

 

Schwangere Frau

© iStock/AleksandarNakic

Hier finden Sie alle Schwangerschaftswochen auf einen Blick!

 

21. SSW: Das passiert in und mit Ihrem Körper

Die 21. SSW läutet die Konkretisierungsphase der Schwangerschaft ein. Etwa ab diesem Zeitraum ist die Schwangerschaft nun auch für alle anderen sichtbar, da der Bauch zusehends wächst. Die meisten Frauen spüren ganz deutlich, wie sich der kleine Fötus im Innern bewegt. Normale Kleidung fängt nun langsam an, zu spannen. Daher wird es spätestens jetzt Zeit, sich Umstandsmode zuzulegen. Wichtig hierbei sind besonders bequem sitzende BHs mit möglichst breiten Bügeln, die den Rücken schonen.

 

So sieht der Fötus in der 21. SSW aus

Die Gesichtszüge des Fötus sind nun bereits definiert © Eraxion/iStock

Das Baby ist jetzt etwa 26 Zentimeter lang. Das entspricht etwa der Größe einer Karotte. Es wiegt in der 21. SSW um die 350 Gramm. Sein Kopf hat jetzt einen Querdurchmesser oder biparietalen Durchmesser (BPD) von rund 52 Millimetern.

Zwischen der 19. Und der 21. SSW steht die zweite große Ultraschalluntersuchung an – wie diese abläuft und was untersucht wird, erfahren Sie im Artikel „19. SSW.“

Äußerlich nähert sich das Baby in der 21. SSW seinem Aussehen bei der Geburt an. Die Gesichtszüge sind jetzt klar definiert, die Augenlider sind vollständig ausgebildet, Augenbrauen und Wimpern sind in den Ansätzen bereits sichtbar. Auch das Skelett des Fötus wird jetzt fester, genauso wie die Finger- und Zehennägel. Seine Haut wird nun dicker, zusätzlich legt das Kind nun nach und nach an Gewicht zu und erste Fettpolster an. Das Herz schlägt 120- bis 160-mal in der Minute. Das Gehirn des Kindes entwickelt sich und wächst jetzt schnell. Etwa in der 21. SSW entstehen die ersten Hirnfurchen.

In der 21. SSW nähert sich das Kind seinem Äußeren bei der Geburt an © fotostorm/iStock
 

21. SSW: Was Sie vermeiden sollten

Verzichten Sie ab sofort darauf, schwer zu heben, (nicht mehr als fünf Kilogramm) und vermeiden Sie Stress so gut es geht. Ihr Bauch wächst, das zusätzliche Gewicht belastet stärker Ihren Rücken und Ihren Beckenboden. Zur Vorbereitung auf die Geburt sollten Sie daher anfangen, Ihren Beckenboden zu trainieren. Auch die Teilnahme an Schwangerschaftsgymnastik-Kursen ist jetzt ratsam.

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.