2050:Das Jahr der Rentner

Die Weltbevölkerung wird immer älter. Im Jahr 2050 wird sich die Zahl der Menschen mit 65 Jahren und älter verdoppelt haben.

Dass die Weltbevölkerung immer älter wird, ist bereits bekannt. Eine US-Studie macht konkrete Prognosen über das Altern der Weltbevölkerung: In den Industriestaaten werden die Einwohnerzahlen sinken, der Altersdurchschnitt jedoch steigen. Im Jahr 2050 wird sich die Zahl der 65 jährigen Menschen und älter verdoppelt haben.

Das U.S. Department of Commerce (US-amerikanisches Ministerium für Wirtschaftsangelegenheiten) hat entsprechende Untersuchungen zum demografischen Wandel der Weltbevölkerung durchgeführt und die Ergebnisse in dem Census Bericht „Eine alternde Welt“ veröffentlich.

 

Eine alternde Welt

Aus dem Bericht geht hervor, dass im Jahr 2050 doppelt so viele 65 jährige Menschen oder älter auf der Welt leben werden, als noch im Jahr 2015. Im Klartext: Sind 2015 noch 8,5 Prozent der Weltbevölkerung in ihren 60ern, werden es im Jahr 2050 nahezu 17 Prozent – und rund 1,6 Milliarden Menschen –weltweit sein.

 

Aber wir werden nicht nur älter,  auch die Lebenserwartung steigt an.

Weltweit beträgt die Lebenserwartung bislang 68,6 Jahre. Laut der US-Studie wird sie im Jahr 2050 auf 76,2 Jahre ansteigen. Abhängig ist sie dabei von Lebensstandard- und weise und variiert stark in unterschiedlichen Ländern. Durch einen Geburtenrückgang – in den vorwiegend westlichen Industriestaaten­ – wird die Gruppe der 80-Jährigen größer sein, als die der jüngeren Menschen.

 

Auch für Deutschland gibt es konkrete Prognosen

Im Jahr 2050 werden bereits 22 Millionen Deutsche zur Generation 65 plus gehören. Auch die Gruppe der 80 jährigen Menschen wird größer. Wie sich die deutsche Bevölkerung verändern wird, soll das Diagramm veranschaulichen.  

2050 demografischer wandel

Im Jahr 1950 sind nahezu zehn Prozent der Deutschen 65 Jahre alt oder älter. Im Jahr 2015 sind es bereits 22 Prozent und 2050 werden bereits 30 Prozent der Deutschen zur älteren Generation gehören. Quelle: An Aging World: 2015; US Census Bureau

Im Jahr 1950 sind nahezu zehn Prozent der Deutschen 65 Jahre alt oder älter. Im Jahr 2015 sind es bereits 22 Prozent und 2050 werden bereits 30 Prozent der Deutschen zur älteren Generation gehören. Quelle: An Aging World: 2015; US Census Bureau

 

Was bedeutet eine höhere Lebenserwartung für die Gesundheit?

Je älter Menschen werden, desto eher sterben sie an nicht-übertragbaren Krankheiten wie Diabetes, Krebs oder Herzkreislauferkrankungen. Zu den Gründen zählen eine mangelnde Gesundheitsvorsorge, aber auch Risikofaktoren, wie Rauchen, Bewegungsmangel sowie Über- und Untergewicht.

 

Wie Sie in jedem Alter fit bleiben und gesund altern können

Bewegung an der frischen Luft, eine gute und gesunde Ernährung sowie Gehirntraining kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken und für ein langes, gesundes Leben bis ins hohe Alter sorgen. Weitere Tipps, wie sie fit bleiben und Ihr Leben verlängern können, sehen Sie in unserer Bildergalerie.


Hamburg, 31. März 2016

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.