10 Strategien gegen das Burnout-Syndrom

1 / 11
Machen Sie sich frei von Stress und Burn-out
Was ist das sogenannte Bore-Out-Syndrom? Erfahren Sie bei PraxisVITA, welche gesundheitlichen Folgen eine chronische Unterforderung womöglich haben kann. Foto: shutterstock

10 Strategien gegen das Burnout-Syndrom

Unser Alltag steckt voller Stress-Fallen. Wenn wir uns nicht genügend Zeit nehmen, um uns zu erholen, kann das zu einem Burnout-Syndrom führen. Damit der Stress keine Chance hat, verraten wir Ihnen zehn erfolgreiche Strategien gegen den drohenden Burnout.

Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Herausforderungen – egal ob in der Familie oder im Berufsleben. Wenn der Stress jedoch überhand nimmt, kann dies zu körperlichen oder psychischen Konsequenzen, im schlimmsten Falle sogar zum Burnout-Syndrom führen. Damit es gar nicht erst soweit kommt, haben wir die 10 besten Strategien für Sie zusammengestellt, um das Risiko eines Burnout-Syndroms zu senken.

Leistungsdruck als Stressursache

Aktuellen Stressreports zufolge arbeiten 52 Prozent der Erwerbstätigen unter starkem Leistungsdruck. Ärzte schlagen deshalb Alarm: Heute ist das Burnout-Syndrom der häufigste Grund für Krankschreibungen – und eine Bankrotterklärung des Körpers. Doch was schützt uns vor dem Burnout-Syndrom? Stressforscher empfehlen zehn einfache Strategien.

Burnout-Syndrom
Stress kann leicht zum Burnout-Syndrom führen, daher ist es wichtig, dass man sich regelmäßige Pausen gönnt Foto: iStock

Dem Burnout-Syndrom effektiv vorbeugen

In unserer Bildergalerie stellen wir diese zehn Strategien vor – hier klicken und dem Burnout-Syndrom vorbeugen.

Iim Video erklärt Dr. Johannes Wimmer, wie Sie Burnout im Alltg effektiv vorbeugen können.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.