10 leckere Magnesium-Lebensmittel

Redaktion PraxisVITA

Für eine ordnungsgemäße Funktion unseres Körpers ist es unerlässlich: Magnesium gehört zu den sogenannten essenziellen Mineralstoffen. Doch unser Körper kann diesen Stoff nicht selber bilden, weshalb man ihn mit der Nahrung täglich zu sich nehmen sollte. PraxisVITA stellt die leckersten Magnesium-Lebensmittel vor.

Ohne das Mineral Magnesium läuft nichts, denn es ist an über 300 verschiedenen Reaktionen im Körper beteiligt: Es aktiviert alle Enzyme (Eiweißverbindungen), die für die Energieversorgung der Zellen zuständig sind, und sorgt dafür, dass andere Enzyme Fettsäuren abbauen und den Zuckerstoffwechsel steuern können. Magnesium mischt beim Aufbau der Erbsubstanz mit, hat eine Schlüsselrolle bei der gesunden Herzfunktion und regelt die Zusammenarbeit von Nerven und Muskeln.

 

Magnesium-Lebensmittel beugen Mangel vor

Weil der Mineralstoff so immens wichtig ist, wirkt sich ein Mangel entsprechend unangenehm aus. Am häufigsten sind Krämpfe, aber auch Zittern, Übelkeit, Herzrasen, Konzentrationsprobleme, Muskelzuckungen, Nervosität, Gereiztheit und Verdauungsstörungen (vor allem Verstopfung) können auftreten.

Nierenerkrankung
Nierenerkrankungen können die Ursache für einen Magnesiummangel sein © istock/martin-dm

Gründe für Magnesiummangel können sein: einseitige Ernährung (zum Beispiel nur Fast Food), Überfunktion der Schilddrüse, schweißtreibender Sport, Nierenerkrankungen, Stress, Medikamente (vor allem zur Entwässerung oder Abführmittel).

Um immer ausreichend mit Magnesium versorgt zu sein, muss man es täglich durch Magnesium-Lebensmittel zu sich nehmen. Der Überschuss wird ausgeschieden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt: 350 Milligramm täglich für erwachsene Männer, 300 Milligramm für Frauen (Schwangere sogar bis 400) und mindestens 170 Milligramm Magnesium-Lebensmittel für Kinder.

 

Magnesium-Lebensmittel wirken gegen Schmerzen und beugen Krankheiten vor

Magnesium-Lebensmittek Nüsse
Hätten Sie gewusst, dass Sie mit Magensium-Lebensmitteln Diabtes vorbeugen können? Der Mineralstoff steckt unter anderem in Nüssen © istock/beats3

Tatsächlich kann der Mineralstoff Diabetes vorbeugen: Magnesium reguliert den Blutzuckerspiegel und senkt damit das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Im Falle einer vorliegenden Erkrankung kann Magnesium den Krankheitsverlauf verzögern. Wie genau der Schutz vor Diabetes und Folgeerkrankungen funktioniert, können Sie hier nachlesen: "Mit Magnesium Diabetes vorbeugen".

Wadenkrampf
Magnesium kann Muskelkrämpfe lösen, die beim Sport entstehen © istock/D-Keine

Auch gegen Schmerzen ist Magnesium ein effektives Mittel: Wenn es vorbeugend eingenommen wird, wirkt es gegen Migräne und kann Muskelkrämpfe lösen, die beim Sport entstehen. Außerdem senkt es den Blutdruck. Welche weiteren Gesundmacherfunktionen der Mineralstoff hat und wie Sie ihn bei welcher Erkrankung dosieren sollten, erfahren Sie in unserem Artikel: "Magnesium: Die neue Anti-Schlaganfall-Medizin".

 

Magnesium-Lebensmittel: Das sind die besten

Es gibt Lebensmittel, die stärker magnesiumhaltig sind als andere. Achten Sie bei Ihrem Speiseplan darauf, sie regelmäßig einzubauen. In unserer Bildergalerie stellen wir 10 leckere Magnesium-Lebensmittel vor.

 

Video: 3 Lebensmittel mit Magnesium

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.