Nagelpilz behandeln: So werden Sie die Erkrankung schnell los

Frau lackiert sich die Fußnägel mit medizinischem Lack
Ciclopirox ist ein medizinischer Wirkstoff, der die Erreger abtötet und unschöne Verfärbungen verschwinden lässt
Pilzerkrankungen an den Nägeln sind unangenehm. Trotzdem sollten Sie nicht lange warten und den Nagelpilz schnell behandeln. Wir erklären die wichtigsten Therapien!

Nagelpilz behandeln: Das müssen Sie beachten

Trotz der Ansteckungsgefahr ignorieren viele zu Beginn eine Nagelpilzinfektion. Viele Betroffene versuchen, den Nagelpilz zu verbergen. Sie ziehen entweder ausschließlich geschlossene Schuhe oder aber Socken in Sandalen an. Doch das ist keine Lösung. Um Nagelpilz behandeln zu können, sollte man frühzeitig die richtigen Mittel einsetzen.

Den Nagelpilz mit Lack behandeln

Nagelpilz behandeln: Als ersten Schritt empfehlen Experten den Einsatz medizinischer Lacke, die einen elastischen und wasserlöslichen Film bilden. Sie enthalten die Wirkstoffe Amorolfin oder Ciclopirox. Die Lackgrundlage des wasserlöslichen Anti-Pilz-Lacks Ciclopirox basiert auf dem sogenannten Hydroxypropylchitosan (HPCH), das aus dem Naturstoff Chitin hergestellt wird. Chitin ist auch als Bestandteil von Insektenpanzern oder Schalentieren bekannt. Das HPCH durchdringt den Nagel. Auf diese Weise wird der Wirkstoff Ciclopirox tief in den Nagel bis hin zum Nagelbett transportiert. Dadurch wird in kurzer Zeit im Nagel eine hohe Konzentration des Wirkstoffs erreicht. Das HPCH ist aber nicht nur eine gute Trägersubstanz, sondern es besitzt auch die Eigenschaft an das Nagelkeratin zu binden. Dadurch werden Hohlräume im Nagel aufgefüllt und der vom Pilz befallene Nagel wird in seiner Struktur gestärkt.

Wenn Sie auf den Nagel Lack mit dem Wirkstoff Amorolfin geben, um den Nagelpilz zu behandeln, muss dieser nur einmal pro Woche aufgetragen werden. Der Wirkstoff dringt tief in den Nagel ein und bildet ein sieben Tage anhaltendes Wirkstoffdepot. Nach dem Auftragen ist das weitere Voranschreiten der Infektion gestoppt. Der neue Nagel kann gesund nachwachsen. Damit der Nagelpilz nicht zurückkehrt, muss Ihre Mutter die Behandlung jedoch so lange durchführen, bis der Nagel vollständig gesund nachgewachsen ist. Das kann bis zu zwölf Monate dauern.

Eine aktuelle Vergleichsstudie zeigte, dass Ciclopirox dem zweiten gängigen Wirkstoff Amorolfin deutlich überlegen ist: Nach dreimonatiger Anwendung hatte Ciclopirox bei Labortests deutlich mehr Pilz-Kulturen abgetötet. Den Grund erklären sich die Forscher so: Durch den wasserlöslichen Lack gelangt mehr Wirkstoff in die befallenen Nägel.

Nagelpilz lange behandeln

Die Behandlung sollte so lange dauern, bis die Nägel vollständig nachgewachsen sind. Denn werden die Keime durch die Arzneistoffe nicht vollständig abgetötet, kann sich der Pilz nach einiger Zeit erneut ausbreiten.

Nagelpilz behandeln: Tabletten statt Lack

"Wenn nach Entfernung des Nagels eine lokale Therapie mit Lacken auf Basis von Amorolfin, Clotrimazol, Ciclopirox oder Bifonazol nichts gebracht hat, kann bei Befall mehrerer Nägel unter hautärztlicher Kontrolle zum Beispiel mit Terbinafin, Fluconazol, Griseofulvin oder Itraconazol gearbeitet werden", rät Dr. med. Matthias Bramkamp Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin sowie Dozent an der Ruhr-Universität Bochum aus Bochum. Das sind Antimykotika, die innerlich wirken. Sie müssen also als Tabletten geschluckt werden. Diese Mittel sind allerdings verschreibungspflichtig. Nach zwei bis drei Monaten sieht man deutliche Erfolge - bis der Nagel aber vollständig pilzfrei ist, dauert es etwa ein Jahr.

Bei Nagelpilz auch die Schuhe mitbehandeln

Wer unter Nagelpilz leidet, sollte auch immer seine Schuhe mitbehandeln. Denn Nagelpilz- und Fußpilzsporen fühlen sich in der feuchtwarmen Umgebung der Schuhe besonders wohl. Wer seine Schuhe nicht desinfiziert, riskiert das gesunde Nägel oder die freie Haut mit dem Pilz infiziert werden – umd muss dann erneut Nagelpilze behandeln. Zur Desinfektion der Schuhe eignen sich Schuhsprays (z.B. Myfungar, Apotheke), die extra zur Bekämpfung von Nagelpilz- und Fußpilzerregern entwickelt wurden.