Können Entspannungsübungen wirklich jünger machen?

Eine Frau macht Yoga
Entspannungsübungen wie Yoga und Meditation gelten als wirksame Anti-Aging-Therapie – kanadische Forscher haben das jetzt überprüft
Kanadische Forscher haben untersucht, wie sich Yoga und Meditation auf unsere Zellen auswirken – und dabei eine erstaunliche Entdeckung gemacht. Erfahren Sie hier, wie sich Entspannungsübungen auf unsere Zellen wirken.

Wirkung von Entspannungsübungen auf Brustkrebs-Überlebende

Ziel der kanadischen Studie war es, die Wirkung von Entspannungsübungen auf Brustkrebs-Überlebende zu untersuchen. Dafür teilten die Wissenschaftler 271 Probandinnen in drei Gruppen ein. Die Studienteilnehmerinnen waren im Durchschnitt 55 Jahre alt und hatten alle vor mehreren Monaten ihre Brustkrebs-Therapie überstanden.

Die erste Gruppe nahm wöchentlich – über einen Zeitraum von zwei Monaten – an einem 90-minütigen Yoga- und Meditationskurs teil. Zusätzlich praktizierten die Teilnehmerinnen täglich 45 Minuten lang für sich alleine Entspannungsübungen.

Die zweite Probandengruppe besuchte zwölf Wochen lang eine Einrichtung, in der die Frauen die Möglichkeit hatten, mit anderen Betroffenen über ihre Sorgen und Emotionen zu sprechen. Die Therapiegruppe tagte ebenfalls einmal wöchentlich für 90 Minuten.

Die Probandinnen der Kontrollgruppe absolvierten lediglich ein einmaliges sechsstündiges Stressbewältigungs-Seminar.

Auswirkungen der Entspannungsübungen

Um die körperlichen Auswirkungen der verschiedenen Entspannungsübungen und Maßnahmen auf die Patientinnen zu untersuchen, wurden zu Beginn und Ende des Studienzeitraums von allen Studienteilnehmerinnen Blutproben genommen.

Das besondere Interesse der Forscher galt dabei den sogenannten Telomeren – Strukturen am Ende der Chromosomen, deren Aufgabe es ist, die Zelle vor Beschädigung zu schützen. Mit jeder Zellteilung verkürzen sich die Telomere und ihre Schutzwirkung nimmt ab – bis die Zelle schließlich gar nicht mehr geschützt ist und stirbt. Je kürzer die Telomere, desto weiter ist also die Zellalterung fortgeschritten.

Entspannungsübungen: Verjüngender Effekt

Die kanadischen Forscher bestimmten die Länge der Telomere bei den Probandinnen vor und nach dem Studienzeitraum. Das Ergebnis überraschte: Die Teilnehmerinnen der Yoga- und Meditationsgruppe sowie der Therapiegruppe hatten nach Ablauf der zwölf Wochen längere Telomere als zu Beginn – ihre Zellen hatten sich nach den Entspannungsübungen verjüngt. In der Kontrollgruppe zeigte sich dieser Effekt nicht.

Das Fazit der Forscher: Entspannungsübungen wie Yoga und Meditation haben einen verjüngenden Effekt auf die Zellen.