Fersensporn (Kalkaneussporn)

Ein Fersensporn oder Kalkaneussporn ist ein dornartiger, knöcherner Auswuchs am Fersenbein (Kalkaneus). Er kann vor allem beim Beginn von Bewegungen und beim Auftreten stechende Schmerzen verursachen.

Ursache für einen Fersensporn ist häufig eine lange anhaltende Überbelastung des Fußes, vor allem der Sehnen – meist hervorgerufen durch eine chronische Entzündung infolge von Druck- und Zugebelastungen.

Was ist ein Fersensporn?

Das Fersenbein (Kalkaneus) ist ein Teil der Fußwurzel und der größte Knochen des Fußes. Der hintere Teil des Fersenbeins ist verdickt und bildet den Fersenhöcker (Tuber calcanei). An ihm setzen mehrere Bänder und Muskeln an. Unter anderem befindet sich am hinteren Ende die Achillessehne – die größte und stärkste Sehne des Menschen, welche die Ferse mit der Wadenmuskulatur verbindet. An der Unterseite des Fersenbeins beginnt die Sehnenplatte der Fußsohle, auch Plantar-Aponeurose oder Plantar-Faszie genannt. Sie reicht vor bis zu den Fußballen. Die Sehnenplatte stabilisiert das Fußgewölbe und wird bei jedem Schritt angespannt.

Ein Fersensporn entsteht durch häufige, übermäßige oder falsche Belastung des Fußes

Ein Fersensporn entsteht durch häufige, übermäßige oder falsche Belastung des Fußes

Ein Fersensporn ist ein knöcherner, dornenartiger Auswuchs. Er entsteht an den Stellen, an denen die Sehnen am Fersenbein ansetzen – daher wird zwischen zwei verschiedenen Formen des Fersensporns unterschieden.

Die zwei Formen des Fersensporns

Der untere (plantare) Fersensporn: Er tritt am häufigsten auf und ist eine Verknöcherung an der Unterseite des Fersenbeins. Er entsteht am Ansatz der Sehnenplatte der Fußsohle und verursacht häufig beim Beginn und Beenden von Bewegungen Schmerzen an der Ferse.

Der obere (kraniale) Fersensporn: Diese Form ist seltener. Hier bildet sich der knöcherne Auswuchs am hinteren Ende des Fersenbeins am Ansatz der Achillessehne.

Fersensporn verursacht oft keine Beschwerden

Ein Fersensporn entsteht durch häufige, übermäßige oder falsche Belastung des Fußes. Es kommt zu Druck- und Zugbelastungen, wodurch die Sehnen wiederholt stark angespannt werden. Ursachen hierfür sind häufig Fehlstellungen des Fußes wie der sogenannte Knick-Senk-Fuß, oder aber Übergewicht, falsches Schuhwerk und starke Beanspruchungen beim Sport.

Ein Fersensporn verursacht oft gar keine Beschwerden und wird dann nur beispielsweise zufällig bei einer Röntgenaufnahme entdeckt. Er kann jedoch zu Entzündungen führen, die Auslöser für Schmerzen sein können.