Die 7 besten Tipps gegen Gelenkschmerzen

Arnika ist ein entzündungshemmendes Naturheilmittel gegen Gelenkschmerzen. In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen weitere Maßnahmen, die Linderung versprechen
Wenn es zwickt, ist Schonen keine Lösung. Mit diesen Strategien können Sie Gelenkschmerzen lindern und aktiv etwas für Ihre Gelenkgesundheit tun.

Mal eben flink über die Straße laufen, in der Hocke im Garten arbeiten oder schwere Taschen tragen – mit gesunden Gelenken kein Problem. Bereitet es aber Schmerzen, wird der Alltag ganz schön beschwerlich. Und das kennen viele: Ab dem 60. Lebensjahr haben etwa die Hälfte der Frauen und ein Drittel der Männer Probleme mit Gelenkschmerzen.

Gelenkschmerzen: Wenn Knochen auf Knochen reibt

Bei der Arthrose nutzt sich der Knorpel im Gelenk durch Überbelastung, Fehlstellungen oder Verletzungen ab. Schlimmstenfalls reibt nach einiger Zeit Knochen an Knochen ungeschützt aneinander. Wichtig ist dann, Entzündungen zu vermeiden oder zu hemmen, weil sie dem Knorpel weiter schaden können. Eine andere Ursache ist die Arthritis (Gelenkentzündung). Hier ist das Immunsystem gestört. Doch auch in diesem Fall kommt es zu Entzündungen, die gelindert werden sollten.

Gelenkschmerzen lindern mit diesen Maßnahmen

Leiden Sie auch immer mal wieder unter Gelenkschmerzen? Die besten Maßnahmen können Sie jetzt in der Bildergalerie „7 Tipps gegen Gelenkschmerzen“ entdecken.

Sie fühlen sich ungelenkig und Ihre Gelenke schmerzen? Dr. Johannes Wimmer erklärt im Video, was dagegen hilft.