Bildergalerie: Brust selbst richtig abtasten

Er kostet kaum Zeit, ist kinderleicht – und kann Ihnen im Ernstfall einen entscheidenden Zeitvorsprung geben: der regelmäßige Selbst-Check der Brust
Je früher Brustkrebs behandelt werden kann, desto besser sind die Heilungschancen. Erfahren Sie exklusiv anhand einer Bildergalerie, wie Sie sich mit einer monatlichen Selbst-Untersuchung vor schweren Erkrankungen schützen können.

Nach der Regel ist die Brust besonders weich

Nehmen Sie sich einmal im Monat fünf Minuten Zeit, am besten rund eine Woche nach Beginn der Regel, weil dann die Brust besonders weich ist. Nach den Wechseljahren sollten Sie einen bestimmten Tag für die Kontrolle festlegen. In den Wechseljahren kann es zu stärkeren Schmerzen in der Brust kommen, und oft ist sie danach weicher, weil sich das Drüsengewebe zurückbildet und teilweise durch Fettgewebe ersetzt wird.

Auch wenn Sie einmal im Jahr zur Krebsvorsorge gehen: Die meisten Knoten werden nicht vom Arzt entdeckt, sondern daheim im stillen Kämmerlein. Glücklicherweise ist der Großteil gutartig, aber bei bösartigen Tumoren gilt: Je eher sie behandelt werden, desto größer sind die Heilungschancen.

Klicken Sie durch unsere Bildergalerie und erfahren Sie, wie Sie in sechs Schritten Ihre Brust selbst abtasten.